Home OutdoorAktivitäten Die Weihnachtsferien Bucketlist für Outdoorfamilien

Die Weihnachtsferien Bucketlist für Outdoorfamilien

von Kristina

Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür und wir sind bereit für all die Winterabenteuer, die es zu erleben gibt! Auch wenn’s im Moment (wie meistens zu Weihnachten) gerade regnet: Wir wollen den Winter genießen, Schneemänner bauen, den Zauberteppich rocken, endlich mal wieder Eislaufen ausprobieren, rasante Rodelabfahren ins Tal erleben, am Feuer sitzen und Geschichten erzählen und so vieles mehr. Wenn nicht in den Weihnachtsferien, wann ist dann die perfekte Zeit um gemeinsame Erinnerungen zu schaffen und gemeinsame Winter-Erlebnisse zu schaffen.

Als kleine Inspiration gibts deshalb ein paar Vorschläge von uns und das Ganze auch als fertige Winter-Bucketlist zum downloaden und ausdrucken oder reposten 🙂

#1 Eislaufen gehen

Es ist viel zu lange her. Als Kind war ich eine richtige Eisprinzessin, aber ehrlich gesagt bin ich seit Ewigkeiten nicht mehr auf Schlittschuhen gestanden. Zeit ist’s also und so wollen wir dieses Jahr endlich die Eislaufbahn im Volksgarten ausprobieren. Beim Eiszauber im Volksgarten stehen von 19. November bis 21. Februar 2023 insgesamt 1.700 m² Eisfläche zur Verfügung. Um 5€ Einzeleintritt für Erwachsene und 3€ für Kinder bzw. 4,40€ für das Ausborgen der Schlittschuhe kann man dann unter freiem Himmel über die Eisflächen flitzen. Genauere Infos dazu gibts auch hier.

#2 Freunde & Familie treffen

Im Alltag und auch bedingt durch die Krankheitswelle im Herbst haben wir einige Freunde schon gefühlt ewig nicht mehr getroffen. Wenn nicht vielleicht der wichtigste Punkt überhaupt: Zwischenmenschliche Beziehungen pflegen, fröhliches und ungezwungenes Beisammensein, auch dafür steht Weihnachten.

#3 Skifahren mit den Kids

Yess… es geht in die dritte Rutschversuchsaison und dieses Jahr soll’s auch endlich richtig gelingen. Neben einem g’scheiten Skikurs wollen wir mit Mo dieses Jahr außerdem den neuen Zauberteppich am Dürrnberg rocken. Weitere Tipps und Skigebiete für Kinder könnt ihr hier nachlesen.

#4 Rodeln durch weiße Winterlandschaft

Ja das geht halt immer… rauf auf den Berg und mit der Rodel wieder nach unten sausen. Besonders gut geht das in der Faistenau (Details zum Rodelabenteuer findest du hier) und auch im Berchtesgadener Land (alles zur Rodelbahn am Toten Mann). Heuer wollen wir außerdem erstmals die Rodelstrecke am Bischling in Werfenweng ab Freilassinger Hütte ausprobieren.

#5 Kekse essen

Wann, wenn nicht jetzt. Nach den Ferien will die auch keiner mehr sehen. Wer noch nicht gebacken hat heuer, kann natürlich auch unsere Lieblingskekse ausprobieren. Hier gibt’s kein Weihnachten ohne die besten Kekse der Welt.

#6 Schneeschuhwandern

Die ersten Schneeschuhwanderungen haben wir mit Mo in Finnland gemacht. Und ich habe sehr schnell eine Vorliebe dafür entwickelt. Dieses Jahr standen Schneeschuhe auch auf meinem Wunschzettel. Mal schauen ob das Christkind welche bringt. Ich weiß jedenfalls schon welche Tour(en) ich gehen will: Wieder mal auf den Lidaunberg (traumhaft schöner Ausblick vom Gipfel), den Mühlenwanderweg Plötz (um einen hoffentlich gefrorenen Wasserfall zu sehen), oder auch mal wieder auf den Schlenken (vllt. sogar zum Sonnenuntergang??).

#7 ein heißes Bad nehmen

Ob zuhause nach einer ausgiebigen Wintertour draußen oder an einem nass-grauen Tag in der Therme relaxen: Das warme, entspannende Wasser ist einfach wohltuend und muss man sich manchmal gönnen.

#8 gemütliche Zeit am Kaminfeuer

Ich finde es gibt in der kalten Jahreszeit wenig, was einladender und gemütlicher ist als vor offenem Kaminfeuer zu sitzen und es sich gut gehen zu lassen. Spielen, Wein/Tee/Kaffee trinken, ein Buch lesen, sich unterhalten…. Leider haben wir keinen Kamin zuhause. Wer weiß, vielleicht wird es auch die Feuerschale im Garten.

#9 Schneemann bauen

Wenn es noch nicht geschehen ist – dann aber jetzt 😉 In schneereichen Wintern darf ein Schneemann vorm Haus auf keinen Fall fehlen. Die Tradition will, dass jede Wintersaison zumindest einmal die Kinderklassiker Schneemann, Schneengerl und Schneeballschlacht ausprobiert werden. Oder so.

#10 offline bleiben

Sich bewusst Zeit nehmen und einige Tage offline bleiben. Das Handy weglegen und voll und ganz im Moment sein. Digital Detox – wie das Ganze auch so schön genannt wird – tut gut, entschleunigt, macht den Kopf frei für die schönen Dinge. Weihnachten ist perfekt um einfach mal abzuschalten. Deshalb gibt es diese wunderbare Bucketlist auch zum Ausdrucken 😉

4 Kommentare

Julia 23. Dezember 2022 - 15:36

Toll, danke 🤗🙏

Antworten
Kristina 23. Dezember 2022 - 15:45

Sehr gerne! Frohe Feiertage!!

Antworten
Entdeckerstorys 26. Dezember 2022 - 14:36

Liebe Kristina,

jetzt bin ich aber gespannt, ob das Christkind die Schneeschuhe gebracht hat? Wir nehmen uns das schon so lange vor, endlich mal Winterurlaub zu machen mit unserem kleinen Entdecker (der gar nicht mehr so klein ist!) … da wir das als Kinder nicht hatten, fehlt uns das Feeling dafür irgendwie, und wir haben uns später sehr schwer getan mildem Skilaufen.
Bei deinen anderen Punkten kannst du aber ganz beruhigt sein: Im Keksebacken und Baden sind wir Vollprofis! :-))
Ganz liebe Grüße!
Ines-Bianca

Antworten
Kristina 26. Dezember 2022 - 15:07

Ja das Christkind hat Schneeschuhe für alle gebracht. Im Moment fehlt uns nur noch der Schnee, ich bin sehr gespannt wie Moritz das gefällt. Macht euch schöne Tage!!

Antworten

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Consent Management Platform von Real Cookie Banner