10 Gründe die das Leben mit Zwillingen besser machen

Ein, zwei oder drei Kinder – soo viel ändert sich ja da auch nicht, oder? 😇
Nein, im Ernst – Zwillinge (oder sogar Drillinge oder mehr…) sind und bleiben eine Riesen-Herausforderung. Mit ein klein bisschen Humor wird das Leben aber gleich leichter und Lachen entspannt auch die anstrengendsten Tage. Deshalb hier – nach über einem Jahr Zwillingserfahrung – ein paar aufmunternde Worte für harte Zeiten, denn es gibt einige Dinge, bei denen ist man als Mehrlingsmama oder -Papa klar im Vorteil.

Ein Ausflug in die Glasenbachklamm – das bekannte, unbekannte Naherholungsgebiet.

Die Glasenbachklamm, seit jeher eines unserer Lieblingsausflugsziele in Salzburgs Umgebung, wenns mal weniger weit weg sein soll und man trotzdem in wilde, üppige Natur eintauchen will; man Abkühlung an heißen Sommertagen sucht; der Dinosaurierforschertrieb des Juniors mal wieder durchkommt; oder als Startpunkt eine schöne, kurzweilige Wanderung zur Erentrudisalm, auch einer unserer Lieblingsorte in Stadtnähe.

La Fortuna und den Nationalpark Arenal mit Kindern erleben

Die Gegend, die den wohl schönsten Vulkan Costa Ricas beherbergt, wird von dem Anblick seiner perfekten Kegelform bestimmt und gehört zu den Top Reisezielen Costa Ricas, welches von kaum einem Urlauber ausgelassen wird. Gleichzeitig passiert es im zentralen Hochland nicht allzu selten, dass Wolken den grandiosen Blick auf die wundervolle Natur verschlingen und es einfach regnet. Davon ließen wir uns nicht abhalten…

Montezuma – ein Ort zum Verweilen, auch mit Kindern

Am südlichen Zipfel der Nicoya Halbinsel liegt Montezuma – ein Ort, der für sein Hippie-Flair und seine kreative Aussteigercommunity, aber auch wegen seiner fantastischen Wellen zum Surfen bekannt ist. Zugegeben, hatte mich der Ort 2010 – als ich das erste Mal hier war – wenig beeindruckt: zu touristisch, zu aufgesetzt war damals mein Eindruck. Die Corona-Pandemie hat auch hier ihre Spuren hinterlassen und so präsentiert sich das kleine, eher abgelegene Nest nun 2021 wesentlich authentischer,

Echt jetzt?: Flugreisen während der Pandemie?

Wer nach einem Jahr Lockdown sehnsüchtig in die Ferne schweift wird wohl meist mit folgendem­­­­ konfrontiert: „Was Fliegen? Das geht doch gerade garnicht. Außerdem dürfen wir ja eh nirgends hin.“  Nun, so ganz richtig ist das mit dem Reiseverbot nicht. Denn auch, wenn es vergleichbar mit der „alten“ Normalität wesentlich komplizierter wird zu reisen – unmöglich ist etwas anderes.

Im folgenden beschreiben wir euch exemplarisch den Ablauf, die Komplikationen und Besonderheiten unserer Reise nach Costa Rica kurz vor Ostern 2021 – während Österreich auf den 4.

Abenteuer Elternzeit 2021

Das Corona Virus SARS-CoV-2, dieses miese, kleine Monster, hat unsere Welt mit einer Pandemie überrollt, unseren Alltag aus den Angeln gerissen und definiert eine „neue Normalität“. Seit einem Jahr schwanken wir zwischen Lockdown und halb-aufgesperrt, Stillstand und Hoffnung, die Gesellschaft polarisiert sich immer drastischer, Alle haben Angst. Also liegen Reisepläne brach, Planungen werden aufgeschoben. Aber was wird nun aus der Elternzeitreise von der wir so lange geträumt hatten?

Reisen in Zeiten von CoViD-19?

Corona verbietet im Grunde jeden Gedanke ans Reisen.

Zwillinge tragen? Zwillingstragen! Ein Review.

Will man den frisch (oder auch nicht mehr so ganz frisch) geschlüpften Nachwuchs ohne den sperrigen Kinderwagen transportieren, sind Tragen die beste Wahl. Gerade für Menschen die gerne in freier Natur unterwegs sind fast unabdingbar. Bei Zwillingen steht man allerdings vor ungeahnten Herausforderungen was das Babytragen angeht, zumindest dann, wenn man sie nicht gerade auf zwei Erwachsene aufteilen kann. Wie also kann ein Erwachsener nun Zwillinge gleichzeitig tragen?