Ginger Beer – der Wundersaft aus der Zauberwurzel

Es ist der letzte Tag eines abenteuerlichen Jahres und ich hetze 25 Minuten vor Ladenschluss durch den Supermarkt um noch die letzten Konsumgüter für heuer zu erstehen. Wer weiß was 2019 bringt? Wo ist nochmal gleich das Klopapier? Bio-Joghurt 0,1% – nö… 2,5% – äähh… 5% – BINGO! Noch schnell ne Flasche Roten von unserem Lieblingswinzer mitnehmen – CHECK.

Auf meinem Weg in Richtung Kasse komme ich in meinem Laufschritt ins Stocken. Eine Menschentraube vor dem Getränkeregal versperrt mir den Weg.

Selbstgebackenes Dinkel-Nuss-Brot

Letztes Wochenende sind wir mal wieder erst Samstag Mittag drauf gekommen, dass wir vergessen hatten beim Bäcker noch Brot fürs Wochenende zu holen. Backwaren vom Diskonter kommen bei uns schon seit längerem nicht mehr in die Brottüte, aus vollster Überzeugung. Erstens mögen wir unsere Bäcker, die noch mit Liebe und Handarbeit jedes Brötchen formen – sondern auch wegen der Qualität. Brot gehört für uns zum Grundnahrungsmittel, ohne geht nicht. Und da haben wir keinen Bock auf minderwertige Zutaten,

(Öko)-Logisch Waschen

Während selbstgemachte Kosmetik schon einiges an Zustimmung bekommt und „Naturkosmetik“ auch schon im Drogeriemarkt angekommen ist, hat man beim Waschen noch nicht die ganz große Auswahl, wenn man auf chemische Helferlein, Mikroplastik oder sonstige Wasser verunreinigende Inhaltsstoffe verzichten möchte. Dabei kann man mit einfachen Hausmitteln wirklich wirkungsvolle, absolut unschädliche und konkurenzlos günstige Waschmittel herstellen. Außerdem gibt es auch einige umweltfreundliche Alternativen zu kaufen. Im Folgenden stellen wir euch mal einige Möglichkeiten zum umweltschonenden Wäsche waschen vor,

Thymian-Hustensaft selbstgemacht

Draußen schneit es, die Straßen und Radwege sind voller gesalzenem Schneematsch mit Rollsplit-Topping, die Luft in Wohnungen, Büros und Geschäften ist staubtrocken. Kurz: Der Winter hat uns noch immer fest im Griff. Beste Vorraussetzungen für eine Erkältung. Eine ebensolche hat sich mal wieder bei uns eingeschlichen und Mo hüstelt seit Sonntag vor sich hin.

„Dieses Mal reagieren wir lieber gleich“, sagen wir uns und nehmen uns vor die im Raum stehende Erkältung frühzeitig mit altbewährten Hausmitteln abzuwehren.

Deo selber machen

Frau beim Sport

Für unser „Plastikfreies-Badezimmer“-Projekt habe ich in alle Richtungen ein wenig recherchiert. Fertige Produkte kaufen? Selber machen? Einerseits gibt es schon einige plastikfreie Produkte, sogar beim einschlägigen Drogeriemarkt (DM, Rossmann etc.). Andererseits hat Selbermachen einen entscheidenden Vorteil: Du weißt, was drin ist, weil Du es selbst reingerührt hast. Folgendes Deorezept hab ich auf der Seite Smarticular gefunden und gleich mal ausprobiert.

Das Beste daran: Wir hatten alle Zutaten zu Hause, es ist in weniger als 10 min ohne jeglichen Aufwand hergestellt (man braucht nur einen Topf und was zum Umrühren) und mein alter Deoroller war sowieso leer.

Weil auch Draußenkinder krank werden…..

Im Herbst geht es meistens wieder los mit den Viren und Bazillen…. da haben sich vor allem die Kleinsten schnell angesteckt. Viel frische Luft stärkt zwar das Immunsystem, aber immerhin haben wir es mit rund 200 verschiedenen Virenarten zu tun, und gerade wenn die Kids in Kindergarten oder Krabbelstube kommen verbreiten diese sich oft schneller als uns lieb ist.