Home DIYNaturkosmetik & Gesundheit Kräuterbad für die ganze Familie – wärmend, entspannend & wirksam gegen Erkältungen

Kräuterbad für die ganze Familie – wärmend, entspannend & wirksam gegen Erkältungen

von Kristina

Nichts ist wohltuender und zugleich so einfach, als ein hochwertiges und pflegendes Kräuter-Badesalz herzustellen. Gerade im Winter, nach einem langen Ausflug im Kalten oder auch wenn sich eine Erkältung bereits anbahnt, zählt es zu den besten Hausmitteln.

Erkältungsbad für kleine Schnupfennasen

Bei den ersten verräterischen Symptomen kann man – neben vielen anderen Hausmitteln – auch mit einem Erkältungsbad wunderbar Symptome lindern. Unser selbstgemachtes Badesalz besteht aus einer natürlichen Bio-Kräutermischung welche durch ihre ätherischen Öle entzündungshemmend, schleimlösend und entspannend wirken.

Durch die Wärme des Wassers werden ätherische Öle des Badesalzes freigesetzt und das Bad wirkt so wohltuend auf gereizte Schleimhäute (ähnlich wie Inhalieren) und lindert so Beschwerden. Dabei solltest du auf die richtige Temperatur achten: gerade für Kinder soll das Bad nicht zu heiß, aber auch keinesfalls zu kühl sein. Optimal sind 37°C.

Das Bad sollte nicht länger als 20 Minuten dauern, spätestens jedoch wenn du bzw. die Kinder auskühlen heißt es raus aus dem Wasser. Nach dem Baden solltet ihr euch unbedingt genug Ruhe gönnen. Am besten Fall geht es direkt, warm eingepackt ins Bett. So kann das Bad seine volle Wirkung entfalten.

ACHTUNG! Bei akuter, starker Erkältung oder Fieber sollte man kein Bad nehmen. Das Bad ist dann schlichtweg zu anstrengend für den Kreislauf, was für den Heilungsprozess eher kontraproduktiv wäre.

Ein Badesalz für die ganze Familie herstellen:

Du brauchst dafür:

  • 500g gutes (Meer- oder Natur-) Salz (ob grob oder fein ist ganz Geschmackssache)
  • ca. 100g Bio-Kräuter (am besten aus dem eigenen Garten, aber auch Bio-Teemischungen oder andere getrocknete Kräuter funktionieren super)
  • 3EL hochwertiges Bio-Mandelöl (pflegt deine Haut)
  • ein verschließbarer Behälter

Zubereitung:

  • Wenn du frische Kräuter verwendest, lass diese am besten 2-3 Tage antrocknen.
  • Dann zerkleinere deine Kräuter und vermenge sie mit dem Salz und Öl.
  • Die Zutaten müssen gut durchgemischt werden.
  • Wenn du – wie ich – frische Kräuter verwendet hast, lass das Salz nach dem Abfüllen am besten nochmal einige Tage offen stehen, damit die restliche Feuchtigkeit entweichen kann.

Welche Kräuter wirken wie?

Die Mischung der Kräuter liegt ganz bei dir – nimm was dir gefällt. Du kannst für dein Badesalz eine Sorte oder auch mehrere der Kräuter verwenden. Folgend findest du eine Auswahl meiner Lieblingskräuter, die ich gerne verwende.

Zitronenmelisse

Die Zitronenmelisse ist ein beliebtes Kraut, das herrlichen Duft verströmt, aber auch wunderbare Wirkung entfaltet. Es wirkt entspannend, lindert Kopfschmerzen, fiebersenkend und kann gutem Schlaf fördern. Die Zitronenmelisse ist nicht nur im Badesalz wohltuend, sondern kann auch als Tee zubereitet werden.

Lavendel

Der Klassiker, der auch von Babys schon gut vertragen wird, wirkt entspannend und schlaffördernd. Er hat aber auch eine antibakterielle Wirkung.

Thymian

Thymian ist das Wundermittel bei Atemwegserkrankungen. Bei Husten und Schnupfen wirkt es wohltuend und beruhigend, verflüssigt Schleim und beruhigt die Atemwege. Außerdem hat auch Thymian eine antibakterielle Wirkung. Mit meinem schönen Brustbalsam können zusätzlich Brust, Rücken und Fusssohlen eingerieben werden.

Salbei

Salbei ist nicht nur als Tee bei Halsschmerzen eine Wunderwaffe, auch als Badezusatz hat er phänomenale Wirkung. Salbei wirkt nachhaltig erwärmend, wenn der Körper ausgekühlt ist und lindert Muskelschmerzen und hat eine antibakterielle Wirkung. Salbei wirkt regenerierend und entspannend.

Kiefer oder Fichte

Ein Fichten- oder Kiefernadelbad wirkt erwärmend und lindert Symptome von Erkältungen durch seine ätherischen Öle. Die Fichte hilft uns besser durchzuatmen, wirkt entzündungshemmend, löst zähen Schleim und hilft beim Abhusten. 

Tipps:

Um den Geruch zu intensivieren, kannst du zusätzlich einige Tropfen ätherisches Öl zu deinem Badesalz mischen. Bitte beachte dann aber, dass es nicht mehr für Babys und kleinere Kinder geeignet ist.

Dich nerven die getrockneten Kräuter, die am Ende in der Badewanne schwimmen? Muss nicht sein. Du kannst das Badesalz einfach in ein Säckchen füllen und so ins Badewasser geben. Hat die gleiche Wirkung und die Badewanne bleibt sauber.

Das Salz sieht übrigends auch super schön aus und eignet sich wunderbar als kleine Aufmerksamkeit oder Geschenk.

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Consent Management Platform von Real Cookie Banner