Rodelaction und mehr am Hoch-Schwarzeck

hirscheckblitz

Das neue Jahr hat für klein Mo mit viel Action und Gaudi begonnen. Wir waren im Familienskigebiet Hoch-Schwarzeck in der Ramsau bei Berchtesgaden. Das kleine Wintersportparadies hat einige Vorteile: es liegt quasi vor Salzburgs Haustüre, hat eine relativ stabile Schneesicherheit, tollen Ausblick und gastronomische Versorgung an der Bergstation und eine wahnsinnig tolle 2,3km lange Naturrodelbahn, auf der man wenn gewollt so richtig Gas gegeben werden darf. Aber auch Skitourengeher und junge Skifahrer kommen hier auf ihre Kosten.

Nach oben gehts entweder mit dem gemütlichen 2er Sessellift, der Hirscheckbahn oder zu Fuß, auf einem extra ausgewiesenen Winterwanderweg. Beim Aufstieg in Richtung Gipfel vom Toten Mann auf 1391m Höhe sind etwa 350hm nach zu bewältigen.

Die Rodelbahn ist auch für Anfänger und Kinder bestens geeignet, da sie gut gewartet und gepflegt wird. Man sollte aber bedenken, dass sich auf der kurvenreichen Strecke einige Steilpassagen befinden. Bremsen solltet ihr also beherrschen – und die Fahrt mit Rutschkissen (Schneeteller o.ä.) wäre echt gefährlich und ist daher verboten. Es handelt sich hier außerdem um eine reine Rodelstrecke, das bedeutet, dass es Fußgängern, Skifahrern und Tourengehern verboten ist, sich auf der Strecke aufzuhalten – ein Plus in Puncto Sicherheit.

Ein Bonus für alle Familien sind auf jeden Fall die Kombi-Karten mit der Watzmanntherme in Berchtesgaden, hier kann man für sehr günstiges Geld Rodel- und Wasserspass verbinden und einen tollen Tag verbringen. Mehr zu den Angeboten gibt’s hier.

2 Kommentare bei „Rodelaction und mehr am Hoch-Schwarzeck“

  1. Liebe Kristina,
    deine Bilder sind ja herrlich. Da bekommt man sofort Lust aufs Rodeln. Das Kombi-Ticket mit der Watzmanntherme finde ich besonders ansprechend. Erst kühler Schneespaß, dann hinein ins warme Wasser.
    Ein super Tipp wie ich finde.
    Liebe Grüße, Clara

    1. Hallo Clara,
      Danke für deinen Kommentar. Freut uns sehr, dass Dir unsere Artikel und gefallen.
      Liebe Grüße,
      Thomas und Kristina

Schreibe einen Kommentar