Home AusrüstungRund ums Wandern Grödel – Schneeketten für Winterwanderer. Ein must-have?

Grödel – Schneeketten für Winterwanderer. Ein must-have?

von Kristina

So schön Wanderungen durch verschneite, glitzernde Berglandschaften sind, oft sind sie um vieles schwerer zu bewerkstelligen, da der Untergrund oft rutschig oder gar eisig ist und man schnell den Halt verliert. Hier kommen Grödel zum Einsatz und gehören deshalb neben ordentlichen wasserfesten Schuhen zur Grundausstattung auf Winterwanderungen.

Was sind Grödel?

Grödel (auch Grödl, Grödeln oder Eiskrampen) sind wie Schneeketten für deine Wanderschuhe. Sie sind ein echter Game-Changer für alle, die auch im Winter wandern gehen. Grödel arbeiten sich fast wie Steigeisen mit ihren ausgeprägten Zacken in den Boden und geben Dir dadurch festen Halt auf Eis, Schnee und was auch immer dir der Winter unter die Füße wirft.⁠ Was die Spikes* für vereiste Straßen in der Stadt, sind die Grödel im Gelände – nur mit etwas mehr Biss.

Wie funktionieren Spikes und Grödel?

Sie werden einfach über die Schuhe gezogen, brauchen kaum Platz und sind ultraleicht. Durch ihre Stahlzacken beißen sie sich in Schnee und Eis fest  – und geben Dir so sicheren Halt. Spikes sind hier etwas leichtfüßiger unterwegs, dafür sind Sie auch nur für befestigte Wege und Straße geeignet.

Grödel mit Stahlzacken mögen vielleicht etwas schwerer sein, punkten aber mit längerer Haltbarkeit, da sie weniger schnell stumpf werden und auch mal einen Abstecher auf Fels verzeihen. Durch die wesentlich längeren Zacken findet man auch auf unebenem Grund halt.

Wann benötige ich Grödel?

Wir haben unsere Grödel im Winter immer dabei. Besonders wenn wir die Kleinen in der Baby-Kraxe herumtragen kommen die Grödel sicher zum Einsatz. So verlieren auch längere vereiste Wege, die sonst eher Wackel- und Zitterpartien sind ihren Schrecken – Grödel an, drüberstapfen als wäre nichts gewesen, Grödel wieder verstauen.

Einsatzbereich für Grödel, Eiskrampen & Co

Grödel funktionieren in Kombination mit Wanderschuhen sehr gut in schneearmem, verharschtem und felsigem Gelände – vor allem bei eisigen Verhältnissen. Sie fungieren als „Schneeketten“ für Deine Wanderschuhe und geben Dir Halt. Ein Einsinken in tiefem Schnee können sie aber nicht verhindern.

Sie funktionieren auch super als Schneeschuhersatz, sofern ihr nicht abseits der Wege im Tiefschnee unterwegs seid :)⁠

Limits von Grödeln und Spikes

Zum Wandern auf vereisten Wegen gibt es nichts Besseres als Grödel. Dennoch solltest Du die Grödel ausziehen, wenn Du sie nicht mehr benötigst, denn auf steinigem Grund stumpfen die Zacken ab und die Trittsicherheit geht verloren. Auch wenn Du auf weichem Waldboden unterwegs bist, solltest Du die Grödeln nicht verwenden, denn die langen Zacken graben sich tief in den weichen Untergrund und können den Boden so nachhaltig schädigen und Erosion förden.

Achtung: Grödel und Spikes sind KEIN Ersatz für echte Steigeisen und deshalb nicht für hochalpine Touren oder Eisklettern geeignet – auch wenn das einige windige Hersteller behaupten.

Grödel für Kinder

Wenn die Kids trittsicher sind und auch längere Strecken selbst wandern, lohnt sich die Anschaffung eines Grödel Kindermodells, denn auch für die Kleinen ist das Laufen auf rutschigem Untergrund irgendwann zu anstrengend. Für die Kleineren könnten Spikes für Kinder ein ausreichender Ersatz sein.

Reinigung & Aufbewahrung

Grödel sind relativ pflegeleicht: Nach der Tour grob vom Schmutz säubern und trocknen lassen, mehr brauchen sie nicht. Grödel aus Edelstahl sind etwas pflegeleichter als solche aus gehärtetem Stahl, da sie nicht rosten. Dafür bieten Grödel aus gehärtetem Stahl noch mehr Biss.

Grödel bekommst du in jedem Sportgeschäft vor Ort, oder im Internet.

* Hinweis zu Affilite-Links:
Wenn du auf einen der Amazon-Links bei uns am Blog klickst, und anschließend etwas dort kaufst bekommen wir eine kleine Provision – Dir entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

1 comment

Steffi 24. Februar 2022 - 09:46

Beim Winterwandern sind Grödel bei uns mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Damit zieht es sich auch einen Schlitten (samt Kind) so viel leichter den Berg hoch 🙂
LG Steffi

Antworten

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Consent Management Platform von Real Cookie Banner