Home ReisenEuropaSpanien & Kanaren 5 schöne Wanderungen für Familien auf Gran Canaria

5 schöne Wanderungen für Familien auf Gran Canaria

von Kristina

Gran Canaria ist eine Insel, die es verdient hat, sie nicht nur in Küstennähe, sondern auch in etwas luftigeren Höhen zu erkunden. Die Insel verfügt über unendlich viele Wandertouren. Außerhalb der brütend heißen Sommermonate sollte man das Angebot annehmen und das Auge mit schroffen Felsformationen und sattem Grün verzaubern lassen. Also haben wir auf unserer Reise versucht eine gute Mischung aus Beidem hinzubekommen. Wir legen diese 5 einfachen aber beeindruckenden Touren durch die abwechslungsreiche Landschaft jedem ans Herz, der Gran Canarias grüne Seele entdecken möchte. Sie sind genauso für Wanderanfänger geeignet oder diejenigen, die nur kurze Touren machen wollen.

1. Rund um den Vulkankrater auf der Caldera de Bandama

Diese aussichtsreiche, einfache Wanderung führt über 3km rund um einen erloschenen Vulkankraters. Der Krater hat einen spektakulären Durchmesser von 1km. Im Winter wird die Wanderung durch die vielen Blüten im Krater zum besonderen Erlebnis. Sie belohnt mit Aussichten bis zum Meer und dem spektakulären Blick in die Tiefe des Kraters, in den besonders motivierte auch hinabsteigen können.

AUF EINEN BLICK:

Start: Parkplatz beim Bandama Golf Hotel oder am Aussichtspunkt Pico de Bandama
Länge: ca. 4km
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Höhenmeter: ca. 100 hm
Kinderwagentauglich: nein
Schwierigkeit: einfach, Weg kann teilweise sehr schmal werden
Tipp: festes Schuhwerk, ev. Wanderstöcke

2. Durch das immergrüne Barranco de Azuaje

Diese Schlucht ist wahrlich einzigartig. Gran Canarias „grünste“ Schlucht ist einer der beeindruckendsten Orte, die wir auf der Insel besucht haben. Zwischen Firgas und Moya liegt dieser abenteuerliche Weg, den wir besonders für geübte und trittsichere Familien empfehlen. Hier muss stellenweise gekraxelt oder über Baumstämme balanciert werden, um voranzukommen. Eines ist aber sicher: Der Weg macht dafür richtig Spaß!

AUF EINEN BLICK:

Start: an den alten Ruinen des Kurbades in Firgas oder von Moya (Calle Tamarán)
Länge: ca. 2,3km
Dauer: ca. 3 Stunden
Höhenmeter: ca. 250 hm
Kinderwagentauglich: nein
Schwierigkeit: schwierig, die Strecke kann stellenweise sehr rutschig sein und sollte nur von erfahrenen Wanderern gegangen werden.
Tipp: festes Schuhwerk, ev. Wanderstöcke (Rutschgefahr!)

3. Auf den mystischen Roque Bentayga

Diese Wanderung ist recht kurz, aber umso beeindruckender. Als wäre der Monolithisch anmutende Roque Bentayga nicht schon spannend genug: Hier gibt es auch noch Höhlen und Opferstätten der Ureinwohner Gran Canarias zu entdecken – allesamt von Hand in den Fels gehauen. Die umgebende Bergkulisse macht das Erlebnis perfekt – der Roque Bentayga ist auf jeden Fall einen Ausflug wert.

Auf einen Blick:

Start: Parkplatz de Centro de Interpretation Bentayga
Länge: ca. 1,5km
Dauer: ca. 1 Stunde
Höhenmeter: ca. 50 hm
Kinderwagentauglich: nein
Schwierigkeit: einfach (manche Stellen erfordern etwas Trittsicherheit)
Tipp: festes Schuhwerk, Turnschuhe ausreichend

4. In der Schlucht der Turmfalken

Die schöne, erlebnisreiche Wanderung führt entlang eines kleinen Bächleins duch den Wald. In der wilden, naturbelassenen Landschaft findet man immer wieder kleinere Wasserfälle und kann Falken und Bussarde durch die Lüfte schweben sehen, die hier beheimatet sind.

AUF EINEN BLICK:

Start: Lomo Magullo
Länge: ca. 6km
Dauer: ca. 2,5-3 Stunden
Höhenmeter: ca. 260 hm
Kinderwagentauglich: nein
Schwierigkeit: einfach
Tipp: festes Schuhwerk, Turnschuhe ausreichend

5. Durch die Dünen von Maspalomas

Dieser geschützte Landschaftsteil liegt im Süden der Insel und ist bei fast allen Urlaubern ein must-see. Die einzigartige Dünenlandschaft verzaubert und kann auch ganz schön piksen, wenn der Wind wieder mal ordentlich bläst, was vor allem die Kitesurfer freut.

AUF EINEN BLICK:

Start: Los Arenales bei Lomo Magullo
Länge: ca. 7km
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Höhenmeter: ca. 20 hm
Kinderwagentauglich: nein
Schwierigkeit: einfach
Tipp: festes Schuhwerk, Turnschuhe ausreichend

WEITERE INTERESSANTE ARTIKEL RUND UMS THEMA:

LASS UNS KONTAKT HALTEN!

Folge uns auf FacebookInstagram und Pinterest und bekomme immer aktuelle Updates, neueste Bilder und Storys.

8 Kommentare

Küstenmami 6. Januar 2022 - 16:55

Toll, dass du so unterschiedliche Touren vorstellst! Und vielen Dank für die zahlreichen schönen Bilder; sie machen richtig Lust auf das Erkunden von Gran Canaria!

Herzliche Grüße
Küstenmami

Antworten
Kristina 6. Januar 2022 - 19:51

herzlichen Dank liebe Küstenmami. Viel Spaß beim Erwandern der Insel <3

Antworten
Rena 3. Juli 2022 - 13:35

Hallo,
Wir würden gerne die Wanderung Durch das immergrüne Barranco de Azuaje ausprobieren. Euer angegebener Startpunkt ist ganz woanders als die Azuaje-Schlucht. Finde den Start und Verlauf der Tour nirgends. Könnt ihr weiterhelfen? Wo geht’s denn los?

Antworten
Kristina 3. Juli 2022 - 14:34

Hallo liebe rena, da ist mir ein Fehler unterlaufen beim Schreiben der Tabelle. Man startet in moya (Calle Tamarán) oder von Firgas. Ich hoffe das konnte helfen, ich werde es nachher gleich ausbessern. LG Kristina

Antworten
Rena 3. Juli 2022 - 19:41

Danke für die schnelle Rückmeldung.
Wisst ihr noch, welche „GC-irgendwas“ ihr gewählt habt? Ist uns wichtig, dass der Weg mit Kind machbar ist ohne „zu große Gefahren“.
Die Wanderung „Turmfalken Schlucht“ und Roque Nublo sind wir bereits gegangen – war wunderschön! Lohnt sich.

Antworten
Kristina 3. Juli 2022 - 20:24

Liebe Rena, du kannst unsere Aufzeichnungen (Tracking) auf komoot ansehen ☺️ Schau dir mal diese Collection bei komoot an – ich glaube, die könnte dir gefallen. „Wanderungen Gran Canaria mit Kind“ https://www.komoot.de/collection/1646409/-wanderungen-gran-canaria-mit-kind
Aus meiner Erinnerung eine schöne, unproblematische Tour wenn man festes Schuhwerk trägt und halbwegs trittsicher ist, das es an manchen Stellen rutschig sein kann. Liebe Grüße und viel Spaß, falls ihr für Tour macht gebt Mal Bescheid wie es euch gefallen hat 🤗 Kristina

Antworten
Rena 4. Juli 2022 - 19:32

Wir sind die Tour gegangen bzw mein Mann ist sie allein zu Ende gegangen. Für unser Empfinden absolut nicht kindergeeignet und sollte nur von sehr sportlichen Menschen gegangen werden. Oft ist der Weg schwer zu finden, stellenweise sehr steil und rutschig. Am Seil eine fast senkrechte Wand hochzukraxeln ist sicher auch nicht für die meisten Familien mit jungen Kindern machbar.
Die Natur bzw Umgebung sind aber natürlich ein Traum und die Wanderung ein Erlebnis.

Antworten
Kristina 4. Juli 2022 - 19:34

Hallo Rena, danke für dein Feedback, solche Wege können sich natürlich auch verändern über die Jahre. Die Kletterpassage haben wir ja auch im Beitrag bei den Fotos explizit erwähnt, unsere Kinder lieben sowas, aber wir sind halt viel in den Alpen unterwegs. Ich hab das jedenfalls oben nochmal expliziter angemerkt. Ich hoffe ihr hattet trotzdem einen schönen Tag 🙂 Viele Grüße, Kristina

Antworten

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Consent Management Platform von Real Cookie Banner