Urlaub im Regenwald in La Tigra

Pressereise – in Kooperation mit „For Family Reisen“

Ob Urlaub – besonders mit einer Flugreise – und Nachhaltigkeit zusammen funktionieren können, darüber streiten sich zurecht die Geister. Die La Tigra Rain Forest Lodge versucht geschickt Tourismus und Nachhaltigkeit zu verbinden. Besser noch: Wir Weltenbummler lassen hier nicht nur Geld, das ökologisch wertvoll eingesetzt wird, sondern dürfen auch selbst Hand anlegen und dem Regenwald ein wenig Raum zurückgeben.

Die La Tigra Rainforest Lodge liegt direkt im wiederbelebten Dschungel bei La Tigra in Costa Rica. Die Lodge ist mehr als nur ein Hotel, indem man den Regenwald bestaunen kann. Wer in der Lodge eincheckt, nächtigt in Hütten, die auf Stelzen in den Regenwald ragen. 100% des verwendeten Holzes – ob für die Hütten selbst, oder die Möbel – wurde nach Plan dem zuvor aufgeforsteten Regenwald entnommen oder aus Holzresten recycled.

Der Dschungel in dem jetzt die Hütten der Lodge stehen, war zuvor abgeholzt und als Agrarland für Papayas genutzt worden. Das Projekt hat mit Hilfe von unterstützenden Firmen (darunter auch der Reiseveranstalter For Family Reisen) dieses Land gekauft und wieder aufgeforstet. Mit Hilfe der Einnahmen (und Fördergeldern, z.B. aus Deutschland) wird das Regenwald-Projekt nicht nur räumlich erweitert, auch die angrenzende Grundschule wird unterstützt und natürlich entstehen somit auch Jobs in der Region. Auf dem 8,5 ha großen Gelände haben sich zwischen den schön angelegten Wanderwegen als auch in den Teichen eine Vielzahl von Tieren wieder angesiedelt.

Im eigenen – biologisch bewirtschafteten – Gemüsegarten wächst ein Teil der leckeren Mahlzeiten, die im Restaurant der Lodge zu haben sind. Leider sind die costaricanischen Spezialitäten allesamt nicht gerade leicht – ein bisschen hat uns der Salat auf der Karte gefehlt, nichts destotrotz war das Essen ausgezeichnet. In den daneben gelegenen Pools lässt es sich zwischendurch wunderbar abkühlen und mit Blick auf das weite Grün, die Dschungelabenteuer Revue passieren.

Während einer geführten Nachtwanderung (die wir unbedingt empfehlen) haben wir nicht nur die bekannten Rotaugenlaubfrösche aus den Nähe beobachtet, sondern auch dem dramatischen Überlebenskampf eines Laubfroschs mit einer falschen Korallenschlange miterlebt. Am Ende konnte sich der Frosch befreien und die Schlange blieb – für den Moment – hungrig. Auch Waldhühner und Agutis sind uns bei unseren Streiftouren über die Wanderwege oder auf dem Rückweg zu unserer Hütte nach dem Frühstück begegnet. Leider waren wir immer zu langsam die scheuen Waldbewohner abzulichten. Wer etwas Geduld mitbringt – und es schafft den eigentlich ständig plappernden 3-Jährigen in die Suche einzubinden – kann auf dem Gelände sogar Faultiere und Ozelots sichten.

Während dem Aufenthalt in der La Tigra Rainforest Lodge haben wir nicht nur den umliegenden wieder aufgeforsteten Dschungel erkundet, sondern durften auch selbst bei der Aufforstung Hand anlegen und einen Baum pflanzen. Der Baum wird mit GPS vermessen und wir werden regelmäßig Updates zu unserem Gewächs bekommen – ein wunderschön gelb blühende „Corteza amarilla“.

Unser kurzer Aufenthalt in La Tigra hat uns sehr beeindruckt. Der Aufwand, der hier betrieben wird um ein nachhaltiges Miteinander der Natur und der Bevölkerung zu ermöglichen ist enorm. La Tigra eignet sich fantastisch für einen sanften Einstieg in die Welt der Regenwälder und seiner Bewohner. Wer mit kleinen Kindern reist, wird es schätzen, dass die angebotenen Aktivitäten fußläufig von der eigenen Hütte angeboten werden. Wenn ihr nach Costa Rica reist, sollte La Tigra unbedingt auf euren Reiseplan, am besten an den Anfang.

For Family Reisen bietet – unter anderem – Costa Rica Familienreisen an. Bei Zusammenstellung der Erlebnisse liegt der Fokus immer auch auf Tier- und Naturbeobachtungen, sowie nachhaltigen Erlebnissen. Als Familienreiseveranstalter legen sie besonderen Wert auf umweltfreundliches und ökologisches Reisen, und sind so auch schon mit dem GEO Touristikpreis “Goldene Palme” ausgezeichnet worden. La Tigra ist ein Herzensprojekt von For Family Reisen und fixer Bestandteil jeder Costa Rica Reise. Der Aufenthalt in La Tigra wurde uns von For Family Reisen gesponsert. Der Erfahrungsbericht entspricht jedoch unseren echten Erfahrungen.

Neugierig geworden? Mehr Lesestoff zu unseren Abenteuern gibt’s hier:

LASS UNS KONTAKT HALTEN!

Folge uns auf FacebookInstagram und Pinterest und bekomme immer aktuelle Updates, neueste Bilder und Storys.

4 Kommentare bei „Urlaub im Regenwald in La Tigra“

  1. Das sieht fantastisch aus! Wie ist es denn mit Krabbelviechern im Dschungel und in der Lodge? Ich hab leider eine seeehr ängstliche Tochter, was das angeht… 😉

    LG
    Jenny

  2. Hi Jenny, im Zimmer, Pool oder Restaurant haben wir damit keine Probleme gehabt. Man muss jedoch schon aufpassen, dass man keine Essensreste rumliegen lässt, sonst lassen schnell Ameisen grüßen, aber nicht nur hier sondern ganz generell 😁

  3. Oh, Costa Rica! Das war, ohne Quatsch, 1993 meine allererste Fernreise. Ohne Reiseführer, Mobiltelefon und Digitalkamera. Keine Ahnung wie wir das damals geschafft haben. Haha! Ja, Fernreise und Nachhaltigkeit in Verbindung zu bringen, ist natürlich sehr schwierig und wenn man es genau betrachtet, natürlich nicht machbar. Aber klar….. vor Ort funktioniert das dann wieder und durch solche Projekte kann der Regenwald auch geschützt werden. Am Besten bleibt man dann so lange wie möglich. Mit euren Kleinis könnt ihr das ja vielleicht noch gut einrichten. LG, Nadine

    1. Hallo Nadine, ich war hier das este mal 2010, aber auch damals lief das alles noch anders, handy hatte man nur ein normales tipptelefon mit lokaler sim und auf reisen kaum kontakt nach aussen 😀 so ändern sich die zeiten 😉 aber das land ist nach wie vor fantastisch schön.

Schreibe einen Kommentar zu Jenny Antworten abbrechen