Zuckerlwerkstatt

Hust-hust, hatschi-hatschi, irgendwie hört das diesen Winter auch nicht auf. Mo hat die Erkältungsfront relativ gut ausgelassen diese Saison, aber was wäre ein Winter ohne Rotznase. Diese kleinen süßen, bernsteinfarbenen Bonbons lassen das Husten gleich besser werden. „Hustenzuckal“ reloaded und selbstgemacht sozusagen.

Thymian ist bekanntlich mein Lieblingskraut gegen Husten (hier geht’s zum Thymian-Hustensaft), aber das Rezept kann aber auch beliebig abgewandelt werden. Tausche dafür Thymian einfach gegen Salbei und/oder Spitzwegerich oder einer selbstgewählten Kräutermischung.

Zutaten

  • 2EL getrockneter Thymian (ihr könnt einfach losen Tee aus der Apotheke verwenden) oder Kräutern eurer Wahl
  • ca. 100 ml Wasser
  • 150-200g Birkenzucker (Xylitol) oder wenn nicht vorhanden normalen Haushaltszucker
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • optional 1EL Honig (dient nur dem Geschmack und kann auch weggelassen werden, da die heilende Wirkung durch die Hitze leider zerstört werden)

Zubereitung

  1. Die Kräuter mit heißem Wasser übergießen und den Sud ca. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann abseien.
  2. Den Zucker mit dem Kräutersud, der Zitrone und dem Honig aufkochen und so lange unter rühren köcheln, bis der Zucker karamelllisiert. Gefühlt dauert dies eine halbe Ewigkeit.
  3. Wenn der Sud etwas zähflüssiger wird (von der Konsistenz ähnlich dem Honig) ist die Masse fertig.
  4. Mit einem Löffel kleine Tröpfchen auf ein Backpapier tropfen und die Zuckerln abkühlen und aushärten lassen.

Achtung! Die Zuckermasse ist wahnsinnig heiß, also vor allem im Beisein von Kindern aufpassen, dass sich keiner verbrennt.

Variation

Eine noch einfachere Möglichkeit Kräuterzuckerl selber zu machen wäre den Zucker in einer beschichteten Pfanne zu karamellisieren und dann die zermörserten Kräuter darunterzumischen, Kinder mögen aber erfahrungsgemäß die Variation wegen der verbleibenden kleinen Kräuterstückerl weniger gern.

Viele weitere hilfreiche Tipps und Hausmittel bei Erkältungskrankheiten und Virusinfekten findet ihr hier. Auch für Kleinkinder geeignet.

Schreibe einen Kommentar