Den Thule Kindersitz vorn am Lenker montieren

Die Montage des Sitzes selbst ist unkompliziert und stößt dank der rein auf Illustrationen basierenden Erklärung kaum auf Sprachbarrieren. Die Montageschritte sind simpel. Jeder der mal ein IKEA Billy Regal montiert hat schafft den Thule Yepp Nexxt Mini* mit Leichtigkeit.

Ob man die in der Montageanleitung angegebenen 2nm Drehmoment zur Arretierung der Fussrasten am Sitz mit dem mitgelieferten Werkzeug genau erreicht oder um 4nm überdreht dürfte nachher aber keiner wissen.

Montage am Mountainbike

Am Mountainbike lässt sich der Thule Yepp Nexxt Mini nicht ganz so leicht montieren. Hier reiben die Fußrasten an der Gabelbrücke. Abkleben nicht vergessen!

Die Montage des mitgelieferten „Slimfit Adapters“ für „normale und Ahead Vorbauten“ ist in der Montageanleitung auf eine Seite Illustrationen zusammengedampft. Dazu legt man den zweiteiligen Adapter mit zwei Kunststoff-Halbringen zur Winkelverstellung (A: flacher Winkel, B: nicht ganz so flacher Winkel) um den Vorbau. Dann nur noch die beiden Innensechskant-Schrauben mit 8nm Drehmoment anziehen. Moment, das ist ja schön, dass das Drehmoment dabeisteht, aber mit dem mitgelieferten Imbusschlüssel im IKEA Style kann man das Drehmoment bestenfalls schätzen. Auf +/- 5nm genau. Gut, dass ich mir schon einen Drehmomentschlüssel zugelegt habe.

Hier noch mehr. Technisches PiPaPo.

Mindestens 21mm Platz sollte zwischen Vorbau und Steuersatz noch frei sein. Garnicht mal so „slim“.

Soweit komme ich aber garnicht. Denn die Montageanleitung beschreibt den Vorgang nur für „normale“ Vorbauten. Bei Bikes mit Ahead-Vorbauten (das dürften 80% der Bikes ab 400€ sein) liegen an der Montagestelle des Adapters üblicherweise mehrere Abstandsringe (Spacer) aus Aluminium übereinander. Um den in der Anleitung angegebenen maximalen Vorbaudurchmesser von 28mm zu erreichen müsste (siehe Update unten:  muss) man diese entfernen und den Adapter direkt auf den Gabelschaft klemmen. Dazu müsste man aber den Vorbau mit Lenker abschrauben. Und hoffen, dass der Kunststoff des Adapters der Aufgabe der Aluminiumspacer gewachsen ist.

Oder man nimmt die Kunstoffhalbringe für die „Winkelverstellung“ heraus. Dann lässt sich der Adapter auch außen auf die Spacer klemmen. Ob man das machen sollte, sei mal dahingestellt. Ich habe nach kräftigem seitlichem Drücken nach Montage des Sitze am Adapter beschlossen, dass das für sanfte Fahrten über Asphalt, Schotter, Waldwege und sanfte Singletrails ausreichen sollte.

Extremes Gelände sollte man mit Kleinkind im Kindersitz am Mountainbike ohnehin eher meiden.

So ganz ohne Weiteres lässt sich der Thule Yepp Nexxt Mini* also nicht an modernen Fahrrädern (speziell Mounatinbikes) mit Ahead-Vorbauten montieren.

Ich habe den Hersteller bzgl. der Montage kontaktiert und warte gespannt auf eine aufklärende Antwort.

Update: Antwort vom Hersteller

Die Antwort von Thule ist inzwischen angekommen.  Hier wurde mir geraten, die Spacer (Abstandsringe) unter dem Vorbau zu entfernen und den Adapter direkt auf den Gabelschaft zu klemmen. Das erfordert die Demontage des Vorbaus. Wer sich hier nicht auskennt sollte das definitiv in der Fahrradwerkstatt machen lassen.

Fazit

Die Montage des Yepp Nexxt Mini* am Mountainbike ist nicht so richtig smooth. Das Manual schweigt sich über die Montage an Ahead-Vorbauten aus, obwohl er sowohl er von Thule explizit hierfür beworben wird. Im Gegensatz zum Vorgänger (Yepp Mini) gibt es leider auch keinen dedizierten Ahead Adapter. Der von besagtem Frontkindersitz Yepp Mini schaut auf den ersten Blick passend aus, ist er aber ganz und garnicht.

Update Fazit:

Wir nutzen den Sitz im Alltag und auf Touren trotz Montagegeplänkel richtig gerne. Einfach weil die Position vorne für den Mini richtiges Bike-Gefühl aufkommen lässt. Bei Bikes mit kurzem Oberrohr und hohem Tretlager wird das Auf- und Absteigen ohne hydraulische Sattelstütze mit Lenkerremote aber schnell zur Zirkusnummer. Gleiches gilt für die Beinfreiheit. Bei meinem etwas „oldschooligen“ KTM Lycan LT 272 Enduro-MTB von 2015 muss man die Knie schon etwas nach außen klappen um beim treten nicht anzustoßen. Wie so oft hilft aber auch hier hier nur Ausprobieren.

Wer eine einfache Lösung für’s MTB sucht und Gebastel vermeiden will, weicht lieber auf einen anderen Sitz aus oder lässt den Sitz in einer Werkstatt montieren. Das Konzept Front-Kindersitz überzeugt, die Umsetzung in diesem Fall nicht ganz.


Doch lieber ein Anhänger? In unserem Artikel „Der richtige Fahrradanhänger“ haben wir unsere Entscheidungsfindung dokumentiert.

Zur Wartung und Pflege eurer Familien-Bike-Ausrüstung findet ihr Tipps im Artikel zum „Fahrradanhänger-Service“.

28 Kommentare bei „Den Thule Kindersitz vorn am Lenker montieren“

  1. Hi,

    Hast du denn nach der Antwort von Thule die Spacer rausgenommen und direkt auf dem Gabelwchaft geklemmt oder bist du bei deiner Variante geblieben?
    Ich stehe nämlich vor der gleichen Aufgabe, den Sitz auf ein MTB zu montieren.
    Danke und Grüße,
    Tim

    1. Hallo Tim,
      ich habe die Halterung bisher noch nicht auf den Gabelschaft geklemmt, sondern bin bei der Lösung geblieben, die Halterung ohne die inneren Plastikteile auf die Spacer zu klemmen. Zugegebenerweise sind wir aber auch nicht mehr viel damit gefahren, weil das Wetter einfach zu bescheiden war und wir inzwischen unseren KoloFogo Anhänger bekommen haben 😉

      Bitte achte darauf, dass sich der Sitz nicht gegen den Lenker verdrehen lässt. Bei mir iegen die Spacer scheinbar so eng am Gabelschaft, dass sie sich durch den Druck von Außen (8nm Anzugsmoment wie im Handbuch vorgeschrieben) ausreichend verbiegen und dadurch nicht gegen den Gabelschaft verdrehen. Sonst könnte Carbon-Montagepaste helfen die Reibung zu erhöhen und Verdrehung vorzubeugen.

      Wenn du den Sitz noch umtauschen kannst, schau dir mal den Thule Yepp Mini (ohne nexxt) an, für den gibt’s auch einen Ahead Adapter, den man ordentlich am MTB befestigen kann.
      So einen Adapter hab ich auch noch rumliegen und günstig abzugeben (bei uns hat sich der Umtausch nicht angeboten und ich dachte fälschlicherweise die Halterungen seien Kompatibel).

      Bitte beachte, dass ich hier nur meine Erfahrungen teile und keine Garantie oder Haftung übernehmen kann, dass das was bei mir funktioniert, bei deinem Rad und Sitz auch klappt. Alles auf eigene Gefahr.

      Wenn Du noch Fragen hast darfst Du Dich natürlich trotzdem gerne jederzeit melden.
      Freue mich auch über Feedback und deine Erfahrungen.

      Viel Spaß beim Basteln und viele Grüße,
      Thomas

      1. Hallo Thomas,
        hast du den Ahead Adapter noch rumliegen?

        1. Hallo Matthias, entschuldige die späte Reaktion, dein Kommentar ist versehentlich im Spamordner gelandet… ich nehme an es hat sich schon erübrigt? Grüße, Kristina

  2. Hallo Tom,

    ich überlege auch, den Kindersitz am Mountainbike zu montieren – daher ein Interessanter Artikel 🙂
    Hattest du inzwischen die Möglichkeit zu testen? Hält der Sitz ohne die Gummikeile?
    Dann hätte ich noch eine Bitte: kannst du Abmessen, wie Dick die Halterung ist? Ich habe zwar 25mm hohe Space montiert, allerdings ist der Vorbau im Bereich des Lenkers nach untern gekröpft und somit weiß ich nicht, ob sich das ausgeht…

    Ciao
    Wolfgang

    1. Hallo Wolfgang,
      Danke für deinen Kommentar. Ich kann dir die Dicke des Adapters gerne abmessen, ich denke, dass ich am Wochenende dazu komme.

      Ich befürchte allerdings, dass das knapp wird.
      Schau dir alternativ mal den Yepp Mini (ohne nexxt) an. Für den gibt es einen Adapter, den man über den Gabelschaft unter die Spacer verbaut. Der Adapter ist viel flacher (etwa 1,5mm dickes Stahlblech), benötigt allerdings eine gewisse Mindestlänge beim Vorbau.

      Viele Grüße,
      Tom

      1. so einen Adapter hätten wir sogar noch gebraucht abzugeben 😀

    2. Hallo Wolfgang,
      Ich hab die Halterung im voreren Bereich auf 25,5mm gemessen.
      Mein Vorbau ist auch leicht nach unten gekröpft. Sorry, das Bild ist leicht unscharf, ist ziehmlich dunkel im Bikeschlafzimmer.
      Thule Yepp Nexxt Mini

  3. Danke dir, Tom!
    Das wird sich bei mir dann leider nicht ausgehen. Den Yepp Mini (ohne nexxt) habe ich mir auch schon angeschaut, aber der hängt recht weit nach hinten und nimmt dem Fahrer doch deutlich mehr Platz weg…
    Ciao
    Wolfgang

  4. Hallo Tom,
    gerade habe ich noch gesehen, dass sich die Plastikkappe, welche vorne am Adapter drauf ist, entfernen lässt (um dort dann das Windschild anzuschrauben).
    https://www.etrailer.com/Accessories-and-Parts/Thule/TH12080402.html#/
    Ohne diese Kappe könnte es klappen – vielleicht kommst du sogar noch einmal in deinem Bikeschlafzimmer vorbei und könntest noch einmal messen 🙂
    Ciao & Danke
    Wolfgang

    1. Hallo Wolfgang,
      ich versuche die woche mal nachzuschauen. Kann die Kappe mit montiertem Vorbau leider nicht entfernen, da sie durch den Vorbau leicht eingequetscht ist. Kann Dir noch nicht versprechen, ob ich die Tage dazu komme. LG

  5. Bin Deinem Tipp bzw. vom Hersteller gefolgt, hab die Spacer entfernt und den Adapter direkt am Gabelrohr fixiert. Funktioniert problemlos! Mit den Spacern dazwischen hatte ich mich im Vorfeld noch ziemlich abgemüht, auf die Idee sie einfach zu entfernen bin ich erst durch Deinen Blog gekommen!

    1. Hi Christian,
      Freut mich, dass wir Dir helfen konnten. Ich hab mich nicht dazu durchringen können die Spacer zu entfernen und direkt auf den Gabelschaft zu montieren.
      Unser Junior wird aber eh langsam zu groß für den Thule, daher gibt’s bald was Neues. Wir sind schon gespannt 🙂

  6. Hallo Zusammen,

    auch ich habe den Ywpp Nexxt Mini am MTB montiert – genau so wie es der Autor hier beschrieben hat. Bis jetzt hält das gut, auch auf leichten Trails.

    Eine direkte Montage am Gabelschaft würde ich nicht machen, da durch den Druck von oben (Vorbau) doch relativ hoch ist. Insbesondere bei kleineren Schlägen wie sie an jeder Bordsteinkante auftreten hätte ich Angst, dass die Kunststoffringe zerbröseln oder sich der Steuersatz lockert.
    Grundsätzlich stimme ich aber zu, dass die Montage an der Aheadgabel eher eine Krücke ist. Schade. Einen vernünftigen Adeapter zu entwickeln, der einfach statt Spacer eingesetzt werden würde wäre ein Einfaches.

    1. Hallo Andreas,
      danke für dein Feedback. Ich hätte mir einen entsprechenden Adapter auch gewünscht, leider gibt es diesen nur für das Vorgängermodell. Wir sind inzwischen auf den MacRide umgestiegen. Ein Artikel dazu ist schon in Arbeit.
      LG,
      Thomas

  7. […] (Erst-) Montage am Mountainbike ist meiner Meinung nach viel einfacher als beim Thule, weil weniger Rätselraten. Der Adapter wird statt eines Spacers unter den Vorbau montiert. Der muss also auf jeden Fall […]

  8. Hallo.
    Ich habe heute, voller Vorfreude, den Yepp Nexxt Mini auf mein MTB montiert. Ist eine Cannondale Trail. Im Stand schaute es ganz gut aus. Als ich dann aufsteigen wollte kam das böse erwachen.
    Da wir beide nicht gerade großgewachsen sind, fahren wir nur kleine Rahmen (Größe M bei 26″). Das Oberrohr misst 51cm (vom Steuerrohr zum Sattelrohr).

    Kann es sein, dass der Sitz erst ab er eine gewissen Rahmengröße passt?

    Viele Grüße

    1. Hi Steve,
      Hi Steve,
      ich denke du sprichst hier vom Abstand zum Sattel, oder? Auch bei meinem L-Rahmen-Enduro in 27,5 Zoll war das immer etwas problematisch. Wie ich in meinem anderen Post zum Yepp nexxt mini beschrieben hab, hilft hier eine hydraulisch verstellbare Sattelstütze ernorm. Ich bin in dem Fall immer bei abgesenktem Sattel von hinten auch den Sattel aufgestiegen. Darf man nur beim Absteigen nicht vergessen. Das TRail hat soweit ich weiß keine hydraulische Stütze, die kannst Du aber leicht nachrüsten. Wichtig ist hier der Durchmesser der Sattelstütze und der gewünschte Verstellweg. Einfacher zu montieren sind Stützen mit außen verlegten Zügen. Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen. LG, Tom

  9. Hi,
    haben bei euch die mitgelieferten Schrauben M10x60 von der Länge ausgereicht?
    Oder habt ihr euch auch längere besorgt?
    Beste Grüße
    Max

    1. Das würde mich auch interessieren – bei uns ist in festgeschraubtem Zustand definitiv noch Schraubgewinde sichtbar. Das wär mir vom Bauchgefühl her wahrscheinlich zu riskant da die Schraube logischerweise eine geringere Bruchlast hat wenn sie nicht so tief greift. Insbesondere wenn unser Sohn sich dem Höchstgewicht von 15kg nähert. Was meint ihr? VG Flo

      1. Hallo Max, Hallo Florian,
        Sorry für die späte Rückmeldung.
        wir hatten mit den mitgelieferten Schrauben keine Probleme.
        Wir sind allerdings auch schon lange vor erreichen der 15kg (die hat er noch immer nicht) auf den Mac Ride umgestiegen, einfach weil Mo viel zu groß für den Sitz ist.

        Lg,
        Thomas

  10. Hi Tom!

    Zunächst Danke für den Artikel.

    Ich habe mir diesen Sitz nun auch zugelegt und die Montage am Gabelschaft vorgenommen. Ich habe dabei allerdings die beiden A/B-Plastikringe weggelassen. Ist das korrekt? Oder müssen die bleiben? Ich hatte den Eindruck die seien zu klein weil sie den Gabelschaft nicht umschlossen haben.

    1. Hi Daniel,
      soweit ich weiß müssen die A/B-Winkeladapter drauf, wenn du wie von Thule empfohlen die Spacer unterm Vorbau entfernst und den Adapter direkt auf dem Gabelschaft montierst. Wenn Du den Adapter – wie einige hier (auch wir hatten das so) – auf die Spacer klemmst, musst Du die Plastikteile weglassen. Das geht zwar gut – entspricht aber eben nicht dem, was der Hersteller sagt…

      Das Problem ist, dass der Adapter auf maximal 28mm Klemmung ausgelegt ist – nach Ansicht der Konstrukteure wohl eine ausreichende Näherung an 1 1/8 Zoll (28,57mm).

      Im Zweifel stell nochmal eine Anfrage an Thule: support@thule.com.

      Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.
      LG,
      Thomas

  11. Hallo, ich habe den Yepp gerade montiert und mich dafür entschieden die Abstandsringe herauszunehmen und direkt auf den Gabelschaft montiert, ich denke das passt.
    Meine Frage ist aber eine andere – mir kommt der verbleibende Lenkradius sehr klein vor, da recht schnell die Stangen der Fussrasten vom Sitz an meinem Rahmen anschlagen. Ich nehme an, das hattet ihr auch, oder? Hattet ihr damit jemals Probleme in der Praxis?

    Grüße Benjamin

    1. Hi Benjamin,
      ja der Lenkeinschlag ist deutlich eingeschränkt. Ich der Praxis ist das ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber dann eher unproblematisch. Zum Spitzkehrenfahren musst aber das Hinterrad umsetzen ;).
      Besser geht das beim MacRideMacRide, aber der ist eben auch für etwas ältere Kinder.

      Grüße,
      Tom

  12. Ich nutze den yepp nexxt Mini seit diesem Frühjahr relativ oft mit meiner Tochter.
    Montiert ist er auf einem 2018er Santa Cruz Nomad in XL.
    Passt soweit alles gut mit dem Adapter. Aber ich habe das gleiche Problem wie @Benjamin.

    Das ist bei MTBs auch grundsätzlich so mit dem yepp nexxt Mini. Vielleicht solltest du darauf nochmal im Artikel hinweisen. So ganz ohne ist das nicht. Manchmal muss man in der Stadt halt auch mal vor ziemlich scharf abbiegen.

    Und da muss man sich zwangsläufig damit behelfen, dass sich der Sitz doch noch mit etwas Druck um die Steuerachse verdrehen lässt. Lässt sich dann auch wieder zurück drücken.

    Ohne dass fände ich das zumindest bei mir zu gefährlich.

    1. Hallo Mo,
      Danke für deinen Kommentar. Ja, das mit dem Lenkeinschlag ist tatsächlich ein Problem. Zusätzlich ist man natürlich auch durch den Sitz selbst und das Kind – spätestens wenn man in der eigenen Ellenbeuge anstößt – eingeschränkt. Ich bin allerdings außer bei der ersten Probefahrt im Hof (ohne Kind) nie in eine kritische Situation gekommen.

      Blöd beim Verdrehen des Sitzes um die Steuerachse ist halt, dass Mini unter umständen zwischen Sitz und Lenker „eingeklemmt“ wird.

      MacRide oder Shotgun sind hier wesentlich unkritischer, aber eebn erst für ältere Kinder (abb 1,5 – 2 Jahren) geeignet.
      Cheers, Thomas

  13. Servuz,
    nutze den Yepp Mini seit einem Monat auf einem Specialized Stumpjumper Grösse XL mit Sattelstütze und Ahead Adapter.
    Montage ist relativ simple…Lenker runter, Ein Spacer raus und den Adapter rein.Leider ist mit dem Ahead Adapter der Anbau der Scheibe nicht möglich, dazu braucht man den original Yepp Slim Adapter.
    Somit versuche ich gerade irgendwie, das mein Kleiner beim radeln seine Brille anbehält 😉
    Ansonsten macht der YEPP Mini extrem Laune

Schreibe einen Kommentar