Den Thule Kindersitz vorn am Lenker montieren

Die Montage des Sitzes selbst ist unkompliziert und stößt dank der rein auf Illustrationen basierenden Erklärung kaum auf Sprachbarrieren. Die Montageschritte sind simpel. Jeder der mal ein IKEA Billy Regal montiert hat schafft den Thule Yepp Nexxt Mini* mit Leichtigkeit.

Ob man die in der Montageanleitung angegebenen 2nm Drehmoment zur Arretierung der Fussrasten am Sitz mit dem mitgelieferten Werkzeug genau erreicht oder um 4nm überdreht dürfte nachher aber keiner wissen.

Montage am Mountainbike

Am Mountainbike lässt sich der Thule Yepp Nexxt Mini nicht ganz so leicht montieren. Hier reiben die Fußrasten an der Gabelbrücke. Abkleben nicht vergessen!

Die Montage des mitgelieferten „Slimfit Adapters“ für „normale und Ahead Vorbauten“ ist in der Montageanleitung auf eine Seite Illustrationen zusammengedampft. Dazu legt man den zweiteiligen Adapter mit zwei Kunststoff-Halbringen zur Winkelverstellung (A: flacher Winkel, B: nicht ganz so flacher Winkel) um den Vorbau. Dann nur noch die beiden Innensechskant-Schrauben mit 8nm Drehmoment anziehen. Moment, das ist ja schön, dass das Drehmoment dabeisteht, aber mit dem mitgelieferten Imbusschlüssel im IKEA Style kann man das Drehmoment bestenfalls schätzen. Auf +/- 5nm genau. Gut, dass ich mir schon einen Drehmomentschlüssel zugelegt habe.

Hier noch mehr. Technisches PiPaPo.

Mindestens 21mm Platz sollte zwischen Vorbau und Steuersatz noch frei sein. Garnicht mal so „slim“.

Soweit komme ich aber garnicht. Denn die Montageanleitung beschreibt den Vorgang nur für „normale“ Vorbauten. Bei Bikes mit Ahead-Vorbauten (das dürften 80% der Bikes ab 400€ sein) liegen an der Montagestelle des Adapters üblicherweise mehrere Abstandsringe (Spacer) aus Aluminium übereinander. Um den in der Anleitung angegebenen maximalen Vorbaudurchmesser von 28mm zu erreichen müsste (siehe Update unten:  muss) man diese entfernen und den Adapter direkt auf den Gabelschaft klemmen. Dazu müsste man aber den Vorbau mit Lenker abschrauben. Und hoffen, dass der Kunststoff des Adapters der Aufgabe der Aluminiumspacer gewachsen ist.

Oder man nimmt die Kunstoffhalbringe für die „Winkelverstellung“ heraus. Dann lässt sich der Adapter auch außen auf die Spacer klemmen. Ob man das machen sollte, sei mal dahingestellt. Ich habe nach kräftigem seitlichem Drücken nach Montage des Sitze am Adapter beschlossen, dass das für sanfte Fahrten über Asphalt, Schotter, Waldwege und sanfte Singletrails ausreichen sollte.

Extremes Gelände sollte man mit Kleinkind im Kindersitz am Mountainbike ohnehin eher meiden.

So ganz ohne Weiteres lässt sich der Thule Yepp Nexxt Mini* also nicht an modernen Fahrrädern (speziell Mounatinbikes) mit Ahead-Vorbauten montieren.

Ich habe den Hersteller bzgl. der Montage kontaktiert und warte gespannt auf eine aufklärende Antwort.

Update: Antwort vom Hersteller

Die Antwort von Thule ist inzwischen angekommen.  Hier wurde mir geraten, die Spacer (Abstandsringe) unter dem Vorbau zu entfernen und den Adapter direkt auf den Gabelschaft zu klemmen. Das erfordert die Demontage des Vorbaus. Wer sich hier nicht auskennt sollte das definitiv in der Fahrradwerkstatt machen lassen.

Fazit

Die Montage des Yepp Nexxt Mini* am Mountainbike ist nicht so richtig smooth. Das Manual schweigt sich über die Montage an Ahead-Vorbauten aus, obwohl er sowohl er von Thule explizit hierfür beworben wird. Im Gegensatz zum Vorgänger (Yepp Mini) gibt es leider auch keinen dedizierten Ahead Adapter. Der von besagtem Frontkindersitz Yepp Mini schaut auf den ersten Blick passend aus, ist er aber ganz und garnicht.

Update Fazit:

Wir nutzen den Sitz im Alltag und auf Touren trotz Montagegeplänkel richtig gerne. Einfach weil die Position vorne für den Mini richtiges Bike-Gefühl aufkommen lässt. Bei Bikes mit kurzem Oberrohr und hohem Tretlager wird das Auf- und Absteigen ohne hydraulische Sattelstütze mit Lenkerremote aber schnell zur Zirkusnummer. Gleiches gilt für die Beinfreiheit. Bei meinem etwas „oldschooligen“ KTM Lycan LT 272 Enduro-MTB von 2015 muss man die Knie schon etwas nach außen klappen um beim treten nicht anzustoßen. Wie so oft hilft aber auch hier hier nur Ausprobieren.

Wer eine einfache Lösung für’s MTB sucht und Gebastel vermeiden will, weicht lieber auf einen anderen Sitz aus oder lässt den Sitz in einer Werkstatt montieren. Das Konzept Front-Kindersitz überzeugt, die Umsetzung in diesem Fall nicht ganz.


Doch lieber ein Anhänger? In unserem Artikel „Der richtige Fahrradanhänger“ haben wir unsere Entscheidungsfindung dokumentiert.

Zur Wartung und Pflege eurer Familien-Bike-Ausrüstung findet ihr Tipps im Artikel zum „Fahrradanhänger-Service“.

11 Kommentare bei „Den Thule Kindersitz vorn am Lenker montieren“

  1. Hi,

    Hast du denn nach der Antwort von Thule die Spacer rausgenommen und direkt auf dem Gabelwchaft geklemmt oder bist du bei deiner Variante geblieben?
    Ich stehe nämlich vor der gleichen Aufgabe, den Sitz auf ein MTB zu montieren.
    Danke und Grüße,
    Tim

    1. Hallo Tim,
      ich habe die Halterung bisher noch nicht auf den Gabelschaft geklemmt, sondern bin bei der Lösung geblieben, die Halterung ohne die inneren Plastikteile auf die Spacer zu klemmen. Zugegebenerweise sind wir aber auch nicht mehr viel damit gefahren, weil das Wetter einfach zu bescheiden war und wir inzwischen unseren KoloFogo Anhänger bekommen haben 😉

      Bitte achte darauf, dass sich der Sitz nicht gegen den Lenker verdrehen lässt. Bei mir iegen die Spacer scheinbar so eng am Gabelschaft, dass sie sich durch den Druck von Außen (8nm Anzugsmoment wie im Handbuch vorgeschrieben) ausreichend verbiegen und dadurch nicht gegen den Gabelschaft verdrehen. Sonst könnte Carbon-Montagepaste helfen die Reibung zu erhöhen und Verdrehung vorzubeugen.

      Wenn du den Sitz noch umtauschen kannst, schau dir mal den Thule Yepp Mini (ohne nexxt) an, für den gibt’s auch einen Ahead Adapter, den man ordentlich am MTB befestigen kann.
      So einen Adapter hab ich auch noch rumliegen und günstig abzugeben (bei uns hat sich der Umtausch nicht angeboten und ich dachte fälschlicherweise die Halterungen seien Kompatibel).

      Bitte beachte, dass ich hier nur meine Erfahrungen teile und keine Garantie oder Haftung übernehmen kann, dass das was bei mir funktioniert, bei deinem Rad und Sitz auch klappt. Alles auf eigene Gefahr.

      Wenn Du noch Fragen hast darfst Du Dich natürlich trotzdem gerne jederzeit melden.
      Freue mich auch über Feedback und deine Erfahrungen.

      Viel Spaß beim Basteln und viele Grüße,
      Thomas

  2. Hallo Tom,

    ich überlege auch, den Kindersitz am Mountainbike zu montieren – daher ein Interessanter Artikel 🙂
    Hattest du inzwischen die Möglichkeit zu testen? Hält der Sitz ohne die Gummikeile?
    Dann hätte ich noch eine Bitte: kannst du Abmessen, wie Dick die Halterung ist? Ich habe zwar 25mm hohe Space montiert, allerdings ist der Vorbau im Bereich des Lenkers nach untern gekröpft und somit weiß ich nicht, ob sich das ausgeht…

    Ciao
    Wolfgang

    1. Hallo Wolfgang,
      Danke für deinen Kommentar. Ich kann dir die Dicke des Adapters gerne abmessen, ich denke, dass ich am Wochenende dazu komme.

      Ich befürchte allerdings, dass das knapp wird.
      Schau dir alternativ mal den Yepp Mini (ohne nexxt) an. Für den gibt es einen Adapter, den man über den Gabelschaft unter die Spacer verbaut. Der Adapter ist viel flacher (etwa 1,5mm dickes Stahlblech), benötigt allerdings eine gewisse Mindestlänge beim Vorbau.

      Viele Grüße,
      Tom

      1. so einen Adapter hätten wir sogar noch gebraucht abzugeben 😀

    2. Hallo Wolfgang,
      Ich hab die Halterung im voreren Bereich auf 25,5mm gemessen.
      Mein Vorbau ist auch leicht nach unten gekröpft. Sorry, das Bild ist leicht unscharf, ist ziehmlich dunkel im Bikeschlafzimmer.
      Thule Yepp Nexxt Mini

  3. Danke dir, Tom!
    Das wird sich bei mir dann leider nicht ausgehen. Den Yepp Mini (ohne nexxt) habe ich mir auch schon angeschaut, aber der hängt recht weit nach hinten und nimmt dem Fahrer doch deutlich mehr Platz weg…
    Ciao
    Wolfgang

  4. Hallo Tom,
    gerade habe ich noch gesehen, dass sich die Plastikkappe, welche vorne am Adapter drauf ist, entfernen lässt (um dort dann das Windschild anzuschrauben).
    https://www.etrailer.com/Accessories-and-Parts/Thule/TH12080402.html#/
    Ohne diese Kappe könnte es klappen – vielleicht kommst du sogar noch einmal in deinem Bikeschlafzimmer vorbei und könntest noch einmal messen 🙂
    Ciao & Danke
    Wolfgang

    1. Hallo Wolfgang,
      ich versuche die woche mal nachzuschauen. Kann die Kappe mit montiertem Vorbau leider nicht entfernen, da sie durch den Vorbau leicht eingequetscht ist. Kann Dir noch nicht versprechen, ob ich die Tage dazu komme. LG

  5. Bin Deinem Tipp bzw. vom Hersteller gefolgt, hab die Spacer entfernt und den Adapter direkt am Gabelrohr fixiert. Funktioniert problemlos! Mit den Spacern dazwischen hatte ich mich im Vorfeld noch ziemlich abgemüht, auf die Idee sie einfach zu entfernen bin ich erst durch Deinen Blog gekommen!

    1. Hi Christian,
      Freut mich, dass wir Dir helfen konnten. Ich hab mich nicht dazu durchringen können die Spacer zu entfernen und direkt auf den Gabelschaft zu montieren.
      Unser Junior wird aber eh langsam zu groß für den Thule, daher gibt’s bald was Neues. Wir sind schon gespannt 🙂

Schreibe einen Kommentar