Erfrischende Sommerwanderung durch die Lammerklamm

Im statistisch gesehen offenbar heißesten Juni seit Anbeginn der Wetteraufzeichnungen sind wir froh, in Salzburg so viele abwechslungsreiche und verhältnismäßig kühle Plätzchen entdecken zu können. Auch die Lammerklamm bei Scheffau im Tennengebirge wartet mit steil-bizarren, vor allem aber schattigen Felswänden und tiefen Schluchten durch die sich das tosende türkis-blaue-bis-dunkel-schwarze Wasser zwängt. Nicht umsonst eines der spektakulärsten Naturdenkmäler in unserer Gegend.

Zugänge und Eintritt

Eintritt: 5€ (wird für den Erhalt der Steige eingesetzt)

Der Zugang mit Handyticket ist ein Paradebeispiel wie man es nicht machen darf.

Es gibt zwei Zugänge zur Klamm, den Hintereingang im Ortszentum Oberscheffau, direkt hinter dem Gasthaus Lammerklause (für den wir uns entschieden haben) und einen Haupteingang etwas weiter der Straße (B162) folgend. Am Haupteingang befindet sich ein Kassenhäuschen, am Hintereingang nur ein Zaun mit Drehkreuz für Onlinetickets. So direkt empfehlen können wir diesen Eingang nicht:

Warum die Zugangsbeschränkungsanlage der Lammerklamm in Oberscheffau dringend nachgebessert gehört

  1. Kommt man nur dann zur Website, wenn man den QR-Code nutzt. Wer die Adresse abtippt, landet im Nirvana, weil statt dem Punkt in der richtigen Adresse ein Bindestrich aufgedruckt ist. Die richtige Adresse lautet https://scheffau.axess.shop/, nicht wie abgedruckt scheffau-axess.shop
  2. Kann man nur mit Kreditkarte oder Sofortüberweisung bezahlen. Für Ersteres braucht man eine Kreditkarte die für Online-Nutzung freigeschaltet ist. Für zweiteres benötigt man seine Verfügernummer. Wer gerade beides nicht zur Hand hat, muss entweder umkehren – und die 400m zur Straße zurückgehen oder auf einen freundlichen Anwohner mit Dauerkarte hoffen.
  3. Dauert der ganze Prozess mindestens 10min, die man – bei schönem Wetter – in der prallen Sonne schmort.
  4. Muss man durch ein Drehkreuz, dass so eng ist, dass man mit großem Rucksack (oder Kraxe) kaum hindurchpasst, wohl um zu verhindern, dass mehrere Personen sich unerlaubt zusammen hindurchzwängen. Schon ich hatte mit Mo in der Kraxe echte Probleme – und hab unabsichtlich den schlafenden Mini geweckt.

Die Klamm

Länge (hin & rück): ca. 3km
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Höhenmeter: ca. 250hm
Schwierigkeit: einfach, aber gutes Schuhwerk und stellenweise Trittsicherheit gefragt.

Die dunkle Klamm, befindet sich direkt beim Haupteingang. Um dorthin zu gelangen, muss man über steile, enge Treppen tief hinunter steigen, vorbei an beeindruckend vielen Hochwassermarken. Das Wasser hat sich hier bis zu 30 Meter in die Tiefe gegraben und diesen atemberaubenden Felsendom entstehen lassen. Tom konnte hier gar nicht bis zum hinteren Teil gehen, da der Weg stellenweise so eng war, dass ein Durchkommen mit Kraxe samt schlafendem Kind nicht möglich gewesen wäre. HIer findet man ein faszinierendes Schauspiel aus Licht, Schatten und dem tosenden Wasser.

Den restlichen Teil des gut ausgebauten Weges durch die Klamm nennen wir hier einfach mal “helle” Klamm. Dieser Teil führt einen etwa einen Kilometer lang auf Steigen an der Felswand entlang durch die Klamm. Schöne Lichtspiele, bei denen das Wasser in allen erdenklichen blautönen schimmert und teilweise auch tolle Ausblicke zieren den eher schmalen, aber gut ausgebauten Weg.

Einkehr

Direkt am Parkplatz befindet sich der Gasthof “Zur Lammerklause”. Hier befindet sich ein nicht allzu gut gewarteter Spielplatz, der dennoch genug Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kleinen bietet. Die Kellnerin war nun nicht unbedingt die Freundlichkeit in Person, aber dafür das Essen ausgezeichnet, es lohnt sich auf jeden Fall einen Abstecher hier her zu machen.

Wer dann noch weitergehen möchte

Wem die Lammerklamm zu wenig war, der kann ohne weiteres die Wanderung durch die Klamm mit dem Mühlenrundweg verbinden. Details dazu lest ihr hier nach.

Danach: Eintauchen ins kühle Nass

Es gibt eine Stelle etwa in der Mitte der Klamm, die direkt zum Wasser hinunterführt und an der man Picknicken und sich ausruhen bzw. die Sonne genießen kann. Diese Stelle würden wir für Kleinkinder nicht unbedingt empfehlen. In der Nähe des Parkplatzes fidnet man aber einige seichtere Stellen der Lammer (auch die Ein- & Ausstiegsstellen der Rafter, die die Klamm bezwingen), an denen man mit Kindern noch wunderbar Plantschen kann, um so vor der Heimreise nochmal für etwas Abkühlung sorgen kann.

Auch empfehlenswert ist die Freizeitanlage Harrbergsee: Ein kleiner künstlich angelegter See, mit einem wunderschönen, bergigen Panorama; kühlem, smaragdblaugrünem Wasser; einem netten schattigen Kinderspielplatz und einem Café, das uns mit Eis, Getränken und Snacks versorgt.

7 Kommentare bei „Erfrischende Sommerwanderung durch die Lammerklamm“

  1. Avatar Alexandra Sefrin sagt: Antworten

    Danke für den tollen Wandertipp! Es ist immer wieder schön, wenn man Wanderwege durch so schöne Landschaften gezeigt bekommt, die man auch gut mit Kindern machen kann.
    Ich finde es ja eigentlich toll, wenn man sich Tickets elektronisch holen kann, nur setzt das auch voraus, dass man kostenloses WLAN und funktionierende URLs an der Stelle hat. In Asien funktioniert sowas schon seit Jahren, in der DACH-Region steckt sowas meist noch in Kinderschuhen.
    Liebe Grüße

    Alex

    1. Hi Alex, danke für deinen Kommentar, ja wir haben uns auch wirklich sehr geärgert, da wir bestimmt 20 min gebraucht haben um reinzukommen… Das ist leider sehr umständlich gelöst und drei ältere Damen, die nach uns gekommen sind, hätten ohne die Hilfe einer Anreinerin, die ihnen ihre Dauerkarte zur Verfügung gestellt hat (damit sie dann am anderen Ende Eintritt bezahlen können) wieder umdrehen müssen.

  2. […] Erfrischende Sommerwanderung durch die Lammerklamm […]

  3. […] Wer noch Ausdauer hat, kann im Anschluss noch die beeindruckende Lammerklamm fußläufig erreichen. … […]

  4. Herzlichen Dank für die tollen Blogbeiträge über unsere Ausflugsziele Lammerklamm und Mühlenrundweg. Gerne nehmen wir die beschriebenen Mängel bei unserem Zutrittssystem Lammerklamm auf um sie so bald als möglich zu beheben.

  5. Die Fehler in der Beschilderung wurden heute behoben und die Ticketabwicklung des Online-Kartenverkaufes überprüft. Es sollte somit der Online-Kartenverkauf fehlerfrei funktionieren. Wir freuen uns weiterhin auf zahlreiche Besuche und wünschen allen Gästen viele schöne Momente in der eindrucksvollen Natur der Lammerklamm.

    1. Hallo Herr Pernhofer,
      Toll, dass unser Feedback zum Anlass genommen wurde die Probleme zu verbessern.
      Beste Grüße,
      Thomas Grah

Schreibe einen Kommentar zu Pernhofer Gerald Antworten abbrechen