Kiten in Caorle

Eigentlich war Caorle nur eine Kompromisslösung auf unserem Roadtrip durch Italien, um Mo’s Wunsch nach Strand und Meer möglichst rasch nachzukommen. Kaum angekommen wundern wir uns schon über die Windstärke und kurz darauf erblicken wir auch einige Kites am Ende des Strandes. Gut, dass wir unser Gear sicherheitshalber eingepackt hatten…

  • Spot für Einsteiger und Aufsteiger am Lido di Levante
  • flach abfallendes Wasser, großer Stehbereich
  • ganzjährig
  • keine Kiteschule
  • Wind: Levante, schräg auflandig

Dass Caorle für Kinder ein Paradies ist, ist ja kein Geheimnis: breiter, sauberer Sandstrand, flach abfallendes, warmes Mittelmeerwasser, unzählige Spielplätze am Strand und familienfreundliche Unterkünfte direkt an der Promenade. Dass man dort auch gut kiten kann, war für uns neu und macht den Hausmeisterstrand etwas attraktiver als erwartet. Die zwei Tage, die wir vor Ort waren hatten wir ab etwa 10 Uhr vormittags perfekten Wind für unseren 12er Rebel am Twintip.

Zugegeben, im Sommer wo viele Badegäste vor Ort sind, ist das Revier etwas eingeschränkt, man muss am Ende des Weststrandes erst bis zur Sandbank und dann noch etwas raus, denn dort wo die vielen Badegäste urlauben ist Kiten im Sommer verboten. Dennoch hat man ausreichend Platz, da nur wenige Kiter vor Ort sind.

In den kühleren Monaten ist das Kitesurfen wohl entlang des gesamten Strandabschnittes erlaubt und man hat somit wirklich richtig viel Platz.
Die perfekten Windbedingungen kommen von der schräg auflandigen Bora. Durch die Sandbänke ergibt sich ein großer Stehbereich, der den Spot auch für Anfänger absolut attraktiv macht. Halbwegs beherrschen sollte man den Kite aber schon, um die Badegäste nicht zu gefährden.

Die vielen Spielplätze und Strandbars, die Kinder mit Eis und Eltern mit Kaffee, Bier oder Aperol versorgen machen den Ort doch sehr attraktiv, vor allem entlastet es den Elternteil, der sich gerade nicht am Wasser austoben kann. Parken kann man etwa 200m vom Spot entfernt an der Promenade gegen moderate Parkgebühr von 1,49€ pro Stunde (am besten per App „Easypark“, das hält flexibel).

Den aktuellen Wind checkt ihr am besten hier: https://meteo-caorle.it/

3 Kommentare bei „Kiten in Caorle“

  1. Hey vielen Dank für den super Tipp, das werden wir gleich mal aus Hecken! Habt noch einen tollen Urlaub! Glg Nik

    1. Ja lieber Nik, wir sollten demnächst mal wieder was gemeinsam ansteuern…. ihr babysittet und wir kiten 😜

  2. Bier und Aperol das hört sich gut an.
    Sieht ja sehr gut aus. Kiten können wir zwar nicht, aber scheint ein toller Tag für Euch gewesen sein.
    Grüßle

Schreibe einen Kommentar