Home OutdoorBiken St. Johann in Tirol: Wunderbare Familientage beim Wandern, Biken, Klettern und baden

St. Johann in Tirol: Wunderbare Familientage beim Wandern, Biken, Klettern und baden

von Kristina

Somme, Sonne, Berge, und Bergseen – Urlaub in Österreich kann so genial sein. „Wozu also in die Ferne schweifen…?“ Wir haben im August – nur eine Stunde Fahrtzeit von zuhause entfernt – unseren Sommerurlaub in St. Johann in Tirol verbracht. Inmitten der Kitzbüheler Alpen, umgeben von den beeindruckenden Gebirgszügen des Wilden Kaisers – fühlten wir uns trotzdem weit weg von daheim. Idyllischer geht’s fast nicht.

Pressereise Region St. Johann | Kitzbüheler Alpen

Berggipfel, Mountainbike-Trails, Klammen, Spielplätze, Wälder, Kletterpark und Wasserfälle erwarten euch hier. Wer sich gerne einen Überblick über die Region verschafft, steigt am besten in die kleine Bummelbahn, den Kaiser Bummelzug ein, welcher euch quer durch die wunderschöne Landschaft fährt und euch dabei mit interessanten Infos versorgt. Im folgenden wollen wir euch die Highlights unseres Aufenthaltes ans Herz legen.

Mountainbiken mit Kindern in St. Johann in Tirol

Nach unserem ersten Bike-Urlaub in Arosa wollten wir die Gaudi ganz schnell wiederholen – und St. Johann eignet sich bestens dazu. Neben einem ganz großartigen Wegenetz für alle Radfahrer – egal ob Gravel, Mountainbike oder E-Bike – gibt es auch ganz fantastische Mountainbike Trails hier in der Umgebung. Das muss man Tom nicht zwei mal sagen, so sind wir schon mit voller Montur angereist. Die Region um St. Johann garantiert absoluten Mountainbikespaß für die ganze Familie. Vom Anfänger bis zum Vollprofi wird hier jeder sein Glück auf zwei Rädern finden – Yapadu! Neben den anspruchsvolleren Harschbichl Trails in St. Johann in Tirol gibt es seit Kurzem einen neuen Bike-Park in Oberndorf, der auch als Familie ganz viel Spaß macht.

Mountainbike-Spaß für die ganze Familie auf den OD-Trails (Oberndorf Trails) bei St. Johann

Die OD-Trails in Oberndorf waren unser erster Bikeparkbesuch als Familie mit allen drei Kindern. Die Zwillinge (3 Jahre alt) haben wir auf unseren Front-Kindersitzen mitgenommen und unser 5-jähriger hat nach einem kleinen Technik Training mit der Mountainbike Academy (siehe unten) so richtig Feuer gefangen.

Rauf geht’s mit einem ausgeklügelten Schlepplift-System. Eine super-easy Angelegenheit, die jedem Ski-Schlepplift im Sommer Leben einhauchen könnte 😉 Für’s erste waren wir auf der „green Line“, der einfachsten von insgesamt 5 verschiedenen Lines der OD-Trails zuhause. Hier kann man perfekt das Kurvenfahren üben und lernen, wie man sein Bike sicher über Bodenwellen und Roller manövriert. Hier geht’s so fein runter, dass erste Erfolgserlebnisse sicher sind und der Spaß am Sport entfacht wird. Wer sich auf der Green Line sicher fühlt, kann sich weiter steigern und nach und nach die blauen, roten und schwarzen Trails erobern.

Der Mountainbike Skill Park in St. Johann in Tirol

Der Skill Park ist ein Übungsgelände für Mountainbiker. Hier können in aller Ruhe und auf 600m Länge verschiedene Schwierigkeitsgrade an Abfahrten trainiert und die Fahrtechnik verbessert werden. Auch das Üben erster kleiner Sprünge ist hier auf dem Mountainbike-Gelände möglich.

Das Übungsareal befindet sich in der Speckbacherstraße 75 und kann täglich zwischen Mai und Oktober (von 8 bis 20 Uhr) kostenlos genutzt werden. Vorbeischauen lohnt sich also.

Die Mountainbike Academy in St. Johann

Die Bike-Academy ist die erste Anlaufstelle, wenn ihr eine gute Mountainbike-Schule sucht, eure Technik verbessern oder überhaupt mit dem Biken anfangen wollt. Hier bekommt ihr 1-A Unterricht und Training, könnt Material ausleihen und es gibt sogar einen Bike-Kindergarten! Hier dürfen schon die Kleinsten regemäßig trainieren. Einzige Voraussetzung ist ein eigenes Fahrrad MIT Pedalen und die Beherrschung des Fahrradfahrens. Das Programm und Angebot findet ihr hier: bikeacademy.com

Wandern und Klettern mit Kindern in St. Johann in Tirol

Ja wir haben das Radeln sehr genossen, aber wenn man den Wilden Kaiser immer vor der Nase hat, muss man natürlich auch auf zwei Beinen unterwegs sein, zu breit ist das Angebot an Wanderungen und Klettermöglichkeiten um es nicht zu nutzen. Um St. Johann befindet sich ein wahres Tiroler Wanderparadies. Eine kleine Auswahl an Empfehlungen für Familien-Bergerlebnisse möchten wir euch deshalb nicht vorenthalten.

Der Schnackler-Erlebnis-Weg für Familien im Kaiserbachtal

Der Schnackler-Erlebnis-Weg ist eine schöne, für Kinder und Familien angelegte Stationenwanderung. Erzählt wird eine lustige Geschichte in der die Besonderheiten der Natur spielerisch eingebunden sind. Das ganze ist kombiniert mit jeder Menge Spielestationen. Die Wanderung befindet sich im nur unweit von St. Johann gelegenen Kaiserbachtal in Kirchdorf in Tirol.

Der Hinweg führt vom Parkplatz der Outdoor-Gallery – auf romantischen Wegen durch das schöne Tal, entlang des wunderschön dahinmäandernden Kaiserbaches. Der Kaiserbach zog unsere Kinder sofort in den Bann, weshalb wir es noch nichteinmal schafften den Erlebnisweg richtig zu begehen. Aber egal, sie hatten ihre wahre Freude am Bach und bei über 30 Grad konnten wir es ihnen nicht verübeln. Wir verbrachten also einen wunderschönen, entspannten Nachmittag im Kaiserbachtal, auch wenn wir vom eigentlichen (und bestimmt spannenden) Weg nicht viel gesehen haben. Wir sind aber überzeugt, dass unsere Kids die vielen Kletter- und Balancierelemente am Schnackler-Erlebnisweg toll gefunden hätten.

Tipp: Wer den Weg am Bach entlang überspringen will, kann auch die Mautstraße bis zum direkten Start des Themenweges nehmen.

Die Grießbachklamm – ein Naturjuwel und Highlight der Kitzbüheler Alpen

Die Grießbachklamm ist eine Klamm wie aus dem Bilderbuch und liegt im idyllischen Erpfendorf bei St. Johann in Tirol. Die Klammwanderung gehört zu den absoluten Must-Do’s in den Kitzbüheler Alpen, und ist entsprechend beliebt – weshalb ihr am besten schon früh am Morgen startet. Durch die Klamm führen mehrere verschiedene Wege, sodass ihr die Länge und Schwierigkeit selber wählen könnt. Wir empfehlen euch beim Hotel Lärchenhof zu starten (ja der Wanderung führt wirklich durch das Gelände des Luxushotels durch). Von hier aus könnt ihr als kleine Runde die 4km langen Rundtour wählen, bei der ihr gegen Ende unbedingt noch den kleinen Umweg durch den Eichhörnliweg nehmen solltet, zumindest wenn ihr die kleinen Nager auch so niedlich findet wie wir. Alternativ ist die ausgedehnte, 11km lange Almenrunde bestimmt ein absolutes Highlight, bei dem ihr euch auch kulinarisch voll verwöhnen lassen könnt. Bei unserem Aufenthalt war es einfach zu heiß um mit drei Kindern auf die Alm zu wandern, wir haben den den kurzen Weg mit Aufenthalt, Pritscheln und Picknick in der Klamm sehr genossen. Bitte achtet darauf, dass ihr alle eure Sachen wieder mitnehmt. Damit ein derartig schönes Naturgebiet so erhalten bleibt ist es notwendig, den Ort genauso zu verlassen wie vorgefunden (oder ein bisschen besser) und euren (oder auch fremden) Müll wieder mitzunehmen. Die Klamm ist in den Sommermonaten zwischen Juni- Oktober geöffnet.

Abenteuerliche Höhen im Hornpark Hochseilgarten mit (Klein-)Kindern erklimmen

In St. Johann gibt es den Actionberg Harschbichl. Den Namen hat er sich redlich verdient, denn hier jagt ein Abenteuer das nächste. Neben dem oben schon genannten Harschlichl-Trail für Mountainbiker, Tandem Paragleiterlebnissen und der Mountaincart-Strecke, gibt es hier einen riesigen Hochseilgarten für alle zwischen 3-99 Jahren.

Entspannt schwebt man mit der Harschbichlbahn nach oben, erst zur Mittelstation wo sich auch der Hornpark Hochseilgarten befindet. Diesen haben wir mit unseren dreijährigen Zwillingen und unserem Sechsjährigen besucht, die hier richtig viel Spaß hatten, Geschicklichkeit und Balance unter Beweis stellten und dazu eigene Grenzen überwunden haben. Am Ende waren sich alle einig: Die vielen Flying Fox Anlagen dazwischen machten den Kletterpark für unsere Jungs zu einem absoluten Highlight dieses Sommers. Das tollste daran sind die vielen unterschiedlichen Routen, die eben auch schon für die Kleinsten ab 3 Jahren zugänglich sind. Die Mutigsten (ab 8 Jahren) schweben mit dem Flying Fox quer über den Speichersee.

Nach diesem aufregenden Erlebnis sind wir erstmal bis zur Gipfelstation weitergegondelt, was wir euch unbedingt empfehlen würden. An der Bergstation Harschbichl erwarten euch neben genialen rundum Blicken auch ein toller Spielplatz mit kleinem Streichelzoo und eine nette Alm, die euch mit köstlichen Speisen versorgt. Wer ältere Kinder dabei hat kann als Rückweg auch die rasante Abfahrt per Mountaincart wählen. Hier können vier – sechsjährige Kinder mit je einem Erwachsenen mitfahren, und Kinder ab 8 Jahren auch ein Mountaincart selber ins Tal lenken. Aber Achtung! Die Abfahrt wird wild 😉

Der Moore & More Erlebnispfad in

Den Erlebnispfad haben wir – auch aufgrund der Hitze – dieses Jahr nicht noch einmal begangen, aber wir waren das Jahr zuvor schon da. Am Römerweg in St. Johann befindet sich der Spiele- & Wanderweg Moore & More, welcher durch renaturiertes Hochmoor führt und Kindern als auch Erwachsenen spielerisch die Eigenheiten von Moorlandschaften näherbringt. Es hat uns hier wirklich richtig gut gefallen. Wir können euch die Themenwege unbedingt empfehlen. Genaueres dazu findet ihr auch in folgendem Artikel: Urlaub mit Kindern am Wilden Kaiser in Tirol.

Eintauchen in die Urzeitwelt des Triassicpark

Nur unweit von St. Johann befindet sich auch der Dinosaurierpark Triassicpark, welchen wir nun schon öfter besucht haben. Er ist immer ein Erlebnis und wird weder uns noch den Kindern langweilig. Mit sprechenden, lebensgroßen Dinos, Saurierrutschen, Wasserspielplätzen und Niederseilspielplätzen wird euch garantiert nicht langweilig. Einen Ausflug hierher können wir nur empfehlen. Alle Infos zum Dinosauriererlebnis Triassicpark gibts HIER.

Tolle Restaurants für Familien in St. Johann

Wir haben in der Region um St. Johann auch super lecker gegessen. Viele der Restaurants hatten darüber hinaus eine überaus kinderfreundliche Umgebung sowie teilweise tolle Spielplätze im Gastgarten, weshalb wir euch hier unsere Tipps mitgeben möchten:

Mit Kindern im Alpengasthof Hirschberg essen

Der Alpengasthof Hirschberg (Berglehen 44, 6380 St. Johann in Tirol) war nicht nur kulinarisch, sondern auch von der Lage, Aussicht und dem Spielplatz für Kinder unser absolutes Highlight. Wer in St. Johann oder Umgebung zu Besuch ist, sollte hier unbedingt einmal essen gehen. Das Restaurant liegt am Berg und ist deshalb am besten mit dem Auto erreichbar. Dafür warten hier aber traumhafte Sonnenuntergangs-Blicke auf den Wilden Kaiser. Weitere Infos gibt’s auch hier: gasthof-hirschberg.at

Mit Kindern im Hotel-Gasthof zur Schönen Aussicht essen

Das Restaurant zur schönen Aussicht (Hornweg 20, 6380 St. Johann in Tirol) befindet sich etwas Oberhalb der Harschbichl-Bergbahn. Sie bieten leckere, bodenständige Küche, einen tollen Blick auf St. Johann und die Berglandschaft und bieten einen kleinen Kinderspielplatz. Mehr Infos gibt’s hier: schoene-aussicht.com

Familieneinkehr im Restaurant Harschbichlhütte

Die Harschbichlalm haben wir schon kurz im Zusammenhang mit dem Hornpark erwähnt. Die wunderschön gelegene Alm befindet sich direkt an der Bergstation der Harschbichl-Bergbahn. Eine gemütliche Zeit mit grandiosen Ausblicken ist dir hier garantiert. Einer der schönsten Bergspielplätze, die ich kenne, bestes Panorama und leckeren Kaiserschmarrn. Mehr Infos findest du hier: harschbichlalm.at

Villa Masianco

Wer zwischendurch lieber mal Lust auf italienische Küche hat, sollte sich rechtzeitig einen Platz in der Villa Masianco in St. Johann in Tirol sichern. Das Essen hier ist einfach fantastisch. Hier gibt es zwar keine direkte Spielmöglichkeit für Kinder und auch nur sehr begrenzt Terassenplätze, aber die Kids bekommen ein kleines Rätselheft und für das grandiose Essen haben wir letztlich auch gerne drinnen Platz genommen. Mehr Infos hier: www.villamasianco.at

Unser Aufenthalt im Familienhotel Central in St. Johann

Auch nach unseren Unterkünften werden wir immer wieder gefragt – oft nutzen wir einfache AirBnBs, in St. Johann aber haben wir im Hotel Central gewohnt, ein ganz auf Familien ausgerichtetes, familiengeführtes Haus mit einem super-netten Team, wo man sich wie zuhause fühlen kann.

Hier gibt’s einen fantastischen Spielplatz draußen, 2 Trampoline vor dem Haus, Kinderbücher und Tip-Tois zum Ausborgen, und einen Indoorspielbereich, einen ganzen Fuhrpark an Fahrzeugen im Hof, und auch sonst alles was man mit Kindern braucht: Angefangen vom Babyphone bis zum Kinder-WC-Sitz.

Nicht nur wir, sondern auch die Kinder haben unseren Aufenthalt am Fuße des Wilden Kaisers genossen. Wie auch nicht: Radeln, Gokart Fahren, in Klammen pritscheln, Klettern, lecker essen, traumhafte Aussichten genießen und (Natur-)Spielplätze entdecken.

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Consent Management Platform von Real Cookie Banner