DIY: Spielhaus aus Karton basteln

Was macht der Outdoor-Papa, wenn’s draußen richtig grauslig und dem Zwerg drinnen langweilig ist?
Hier eine Variante mit Upcycling-Potential: Das Spielhaus aus Karton.

Ein Spielhaus ist eine großartige Möglichkeit für euren Zwerg mit euch Verstecken zu spielen, einen Rückzugsort zum alleine spielen zu finden oder einfach nur Spielsachen nach eigenem Gusto sicher zu verstauen. Daher gibt es auch reichlich Variationen aus Plastik oder Holz gegen Bares zu erstehen. Was aber tun, wenn man sofort eins braucht oder aus Nachhaltigkeit kein Riesentrum aus China bestellen will?

Alte noch herumliegende Umzugskartons oder große  Versandkartons eignen sich super für das Projekt. Wenn ihr keinen habt, einer von euren Freunden hat bestimmt noch ein paar zum Verstauben eingelagert.

Was braucht’s zum Basteln?

  • 1-2 große Kartons
  • 2-3 kleine Kartons
  • Stanley-Messer (eine Schere tut’s auch, funcktioniert aber nicht ganz so gut)
  • Schere für die Details
  • Klebeband (Paketband hält besser, Malerkrepp wäre die umweltfreundlichere Variante)
  • Wer möchte: Farben zum bemalen
  • eine Prise Kreativität
  • ca. 30min Zeit

Ausführung

Im einfachsten Fall klebst Du den Karton zu und schneidest mit dem Cutter-Messer eine Tür hinein. Dann ist es drin aber ziemlich finster. Also noch Fenster dazu. Und ein Satteldach. Ein Schornstein. Blumenkästen? Lass deiner Kreativität freien Lauf.

Dein Zwerg wird es lieben. Und nach und nach zerstören. Unseres hät aber Dank zusätzlicher Lagen aus Klebeband schon Monate und wird imernoch gerne verwendet.  Viel Spaß und passt wie immer gut auf eure Finger auf!

 

Ein Spielhaus aus Karton
Fertig ist das Kartonhaus. Die Blumen am Fenster nicht vergessen!

Schreibe einen Kommentar