Home AusrüstungAlles übers Biken So transportierst Du ein Laufrad am Rucksack

So transportierst Du ein Laufrad am Rucksack

von Tom

Wenn ihr auch Mountainbike-begeisterte Mamas und Papas seid, wisst ihr wahrscheinlich schon, dass das richtige Laufrad der beste Weg ist, um ein Mountainbike-Kind großzuziehen. Aber gerade kleinere Kinder, die gerade erst zum Fahrradfahren anfangen, haben oft eine geringere Reichweite oder werden schnell müde. Für uns ist deshalb eine gute Variante, das Selber-Radeln mit dem Mitfahren auf unseren Frontkindersitzen zu kombinieren. Dazu ist es allerdings notwendig, ein paar Kniffe zu kennen, um das Kinderfahrrad oder Laufrad zusätzlich (am Rucksack) zu transportieren.

Wir möchten euch hier 5 Möglichkeiten vorstellen, ein Kinderfahrrad oder Laufrad zu transportieren

Die Transport-Methoden unterscheiden sich allerdings in puncto Komfort (Lenker im Rücken?), Stabilität beim Fahren, Manövrierfähigkeit und einfache Umsetzung:

1. Einfach tragen

Die einfachste, aber auch unhandlichste Variante ist es, das Kinderfahrrad einfach in der Hand bzw. am Lenker zu transportieren. Die Gefahr eines Sturzes ist bei dieser Variante definitiv erhöht, besonders wenn man eh schon noch ein Kind mit am Fahrrad transportiert.

2. Einen Fahrradanhänger mitnehmen

Wenn ihr auch einen Kinderfahrradanhänger (wir lieben unseren Croozer) besitzt, ist das eine der angenehmsten Lösungen, Kinderfahrräder am Bike zu transportieren. Der einzige Nachteil am Fahrradanhänger ist, dass dieser nicht wirklich für schmale oder holprige Trails geeignet ist und somit die Streckenwahl etwas eingegrenzt wird.

3. Ein Fahrrad-Gepäcksträger verwenden

Gepäcksträger sind auf Stadt- & Bikepackingrädern Standard, machen sich auf Mountainbikes allerdings nicht so gut. Solltet ihr einen Gepäcksträger auf eurem Bike besitzen, ist eine passable Möglichkeit das Kinderrad mit Spanngummis am Gepäcksträger zu befestigen.

4. Fahrrad-Transport mittels Tragegurt

Es gibt auch spezielle Fahrrad-Trage-Gurte zu kaufen. Im Grunde handelt es sich dabei um Taschenriemen, die am Hinterrad und am Rahmen des Laufrads oder Kinderfahrrads befestigt werden und es damit ermöglichen, das Fahrrad wie eine Umhängetasche über der Schulter zu tragen. Diese Tragegurte sind recht günstig (zB hier auf Amazon*)und eine verhältnismäßig einfache Lösung zum Transport des Fahrrads. Unserer Meinung eignet sich das allerdings eher zum Gehen als zum Fahren, da das Kinderbike stark hin- und herschwingt.

5. Das Fahrrad am Rucksack transportieren

Unser persönlicher Favorit zum Transport der Kinderräder ist es, diese am Rucksack zu befestigen. Diese Option empfinden wir persönlich am bequemsten und auch am einfachsten umzusetzen. Einerseits ist diese Variante eine einfach umzusetzende, da jede*r einen Rucksack besitzt und die Fahrräder damit halbwegs bequem am Rücken zu transportieren sind und man in der Variante auch auf Trails fahren können.

Variante 1: Ein Laufrad oder Kinderfahrrad am Rucksack mit Außenriemen transportieren

  1. Leg den Rucksack auf den Rücken und öffne die Riemen.
  2. Leg das Laufrad mittig auf den Rucksack.
  3. Fädle die Riemen über kreuz durch den Rahmen, sodass das Fahrrad nicht wegrutschen kann.

Variante 2: So transportierst du ein Laufrad oder Kinderfahrrad am MTB-Rucksack

Die meisten Mountainbiker unter euch werden die bike-spezifischen Rucksäcke von EVOC, Deuter, etc. kennen.
Diese eignen sich oft für eine weitere besonders bequeme Variante. Hier wird das Kinderfahrad vertikal, mit dem Lenker nach unten am Rucksack befestigt.

  1. Lege den Rucksack auf den Rücken, öffne das Helmfach und die Riemen am unteren Ende (Protektorenriemen)
  2. Stelle das Laufrad nun mit dem Lenker nach unten auf den Rucksack
  3. Nutze die Protektorenriemen um den Lenker zu fixieren
  4. Überkreuze die Riemen des Helmfachs hinter dem Sattel und schließe die Schnallen.

Variante 3: Befestigung eines Laufrads oder Kinderfahrrads an einem Rucksack ohne Außenriemen

Du beötigst dafür einige verstellbare Gummibänder. Diese werden durch die am Rucksack verfügbaren Laschen/Griffe/Clips gezogen. Leg das Rad auf den Rucksack und spanne die Gummibänder über Kreuz (x-förmig) und befestige das Rad so, dass es nicht wegrutschen kann.

Profi-Tipps zum Fahrradtransport am Rucksack

  • Am besten funktioniert das mit einem leichten Fahrrad (hier gibts mehr Infos dazu)
  • Sichere das Vorderrad, wenn du auf unebenem Geländer unterwegs bist. Verwende dafür einen zusätzlichen Spanngurt.
  • Bequemer ist diese Variante, wenn der Rucksack befüllt ist, da das Rad dann nicht direkt am Rücken aufliegt. Auch Protektorenrucksäcke sind hier im Komfort-Vorteil.
  • Nimm auch eine Abschleppmöglichkeit mit: Wir haben darüber in unserem Artikel über Abschleppmöglichkeiten für Radelkinder geschrieben.

Wenn du weitere Tipps hast, teile uns dies in den Kommentaren mit. Viel Spaß auf den Trails!

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

Cookie Consent mit Real Cookie Banner