Love to Go, weil oafoch vü mehr gschmust keat.

Zum Valentinstag gibt’s von uns eine kleine Portionen Liebe zum Verschenken. Ganz ohne Konsumwahn sind diese einfachen, aber liebevoll gebackenen Liebeskekse. “Liebe zum Mitnehmen” in Glückskeksform sozusagen. Wer nicht backen kann/will, der findet weiter unten noch eine schnellere Alternative 😉

Ganz ehrlich – eigentlich brauchen wir keinen Valentinstag, der uns an jeder Ecke daran erinnert unseren Lieben zu zeigen, dass wir sie gern haben. Wer will denn schon auf Kommando Liebesgeständnisse bekommen? Dieser Tag geht wohl in erster Linie auf das Konto des Blumenhandels und der Süßwarenfabrikanten. Irgendwie ist es schon fast ein wenig unromantisch an einem – von der Industrie festgelegten Tag – Liebesbriefe und Blumen zu erhalten.

Ihr merkt schon, ein echter Valentin bin ich nicht. Ganz ähnlich wie bei Fasching, Halloween und so manch anderen Konsumbrauchtümern. Allerdings braucht die Welt definitiv mehr Liebe, deshalb nun doch dieser Text und eine kleine Inspiration für ein wenig mehr Herz in unserem Leben.

Das Rezept für den Teig (ca. 25 Stück):

  • 40g Mehl
  • 20g Stärke
  • 50g Staubzucker
  • 50g weiche Butter
  • 1 Eiklar
  • 1 EL Öl
  • 1 Prise Salz
  • 2EL Wasser
  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen und die Teigmasse 1 Stunde rasten lassen.
  2. In der Zwischenzeit auf Backpapier Kreise vorzeichnen (einfach eine Schüssel oder Tasse als Vorlage verwenden) und die Papierstreifen mit den Sprüchen vorbereiten.
  3. Dann ca. 1 Tl der Teigmasse auf der Schablone gleichmäßig verstreichen
  4. Backofen auf 160°C Ober- & Unterhitze vorheizen und die Masse darin einige Minuten backen (~7 min.), dabei die Kekse im Auge behalten und sofort rausnehmen, wenn die Ränder goldbraun werden.
  5. Spruchstreifen in die Mitte des Kreises legen, diesen zuklappen, andrücken und nochmals über die geschlossene Seite biegen (wie Tortellini formen).
    Tipp: Das ganze muss im heißen Zustand geschehen, sonst brechen die Kekse. Ich hab eins nach dem anderen aus dem Ofen genommen, dann funktioniert das einwandfrei.
  6. Damit die Glückskekse ihre Form behalten legt sie zum Auskühlen in eine Tasse oder ein Muffinblech.

Die Liebessprüche können ganz individuell gestaltet sein, ihr könnt euch aber auch hier an meiner Liste orientieren und diese übernehmen. Zum Download gehts hier entlang:

Variation:

Für die Nichtbäcker unter euch oder diejenigen, denen es einfach zu viel Aufwand ist: Ihr könnt die Glückskekse auch einfach basteln. Aber Achtung, diese sind dann nicht essbar ;).
Ihr nehmt dafür Tonpapier oder Moosgummi, schneidet daraus Kreise aus, legt die Spruchstreifen in die Mitte und klebt sie gleich wie den Teig in Tortelliniform zusammen.

Schreibe einen Kommentar