Erfrischende Wanderung für heiße Sommertage

Wer an diesen schwülen Tagen Erfrischung sucht, aber nicht unbedingt baden oder schwimmen gehen will ist bei dieser Wanderung genau richtig. Wenn’s mal kühler sein soll, bieten Klammen genau das richtige Surrounding: erfrischendes, kühles Nass aus den Bergen; hohe, Schatten spendende Felswände; tosende Wasserfälle und viel leuchtendes Grün. Die reinste Erholung für erhitzte Gemüter 😉 Die Naheliegendste für uns Salzburger ist natürlich die wunderbare Glasenbachklamm (einen Tour dazu findet ihr unter diesem Link).

Eine Wanderung kindgerecht planen

Eine Wanderung kindgerecht zu Planen unterscheided sich ein wenig von der spontanen Wandertour mit den Studienkollegen. Es gibt einige Fallstricke, die einen Ausflug mit Kind zur Nervenprobe für alle Beteiligten werden lassen können. Wir haben euch unsere Erfahrungen kurz und knapp zusammengefasst, sodass ihr es ein wenig leichter habt, die Schwierigkeiten zu umgehen.

Überquerung Untersberg – Tag 1 – Hintergern bis Stöhrhaus

Unsere Tour aufgezeichnet mit Komoot. Die App zeigt immer die Zeit in Bewegung nicht die Gesamtzeit.

Heute steht die Überquerung des Untersberg an. Also zum Teil.  Aber mit zappelndem Zwerg in der Kraxe.
Da die Wanderung als Gruppenevent geplant ist, reisen wir mit 2 Autos nach Hintergern an. Das es in Hintergern 7 ausgewiesene Parkplätze, aber dafür fast kein Handynetz gibt, hätte man im Voraus einplanen können, so muss eben der Zufall nachhelfen,

Planung Mehrtages-Bergtour mit Kleinkind am Untersberg

Nachdem wir nun schon einige kleinere Halbtages – oder Tagestouren am Berg mit Mo in seiner Kraxe von Deuter unternommen hatten stand nun die erste Reifeprüfung für uns an: eine Mehrtagestour – zwei Tage reichten uns für den Anfang – mit Übernachtung auf einer Berghütte. Da der Untersberg quasi unser Hausberg ist – ich betrachte ihn fast jeden Morgen mit Glücksgefühlen beim Kaffeekochen – fiel die Wahl des Berges nicht schwer.