Alte Rollenbilder und neue Familienmodelle

In der heutigen Gesellschaft, in der so vieles möglich scheint und teils auch ist, in der die Gleichberechtigung gesetzlich als Quote geregelt wird, in der Frauen Ingenieurinnen, Astronautinnen, Wissenschaftlerinnen, Managerinnen, oder Regierungschefinnen werden, in der es für Frauen so viel einfacher scheint als es noch vor 50 Jahren war – genau in dieser Gesellschaft werden viele Dinge wieder ungeahnt kompliziert.

Weil auch Draußenkinder krank werden…..

Im Herbst geht es meistens wieder los mit den Viren und Bazillen…. da haben sich vor allem die Kleinsten schnell angesteckt. Viel frische Luft stärkt zwar das Immunsystem, aber immerhin haben wir es mit rund 200 verschiedenen Virenarten zu tun, und gerade wenn die Kids in Kindergarten oder Krabbelstube kommen verbreiten diese sich oft schneller als uns lieb ist.

Wo zum Teufel ist eigentlich der ‘%&$’§# Schnuller? – Beruhigungsstrategien und ihre Fallstricke

Schnuller von Affe geraubt – was nun?

“Oh, schau mal da vorne, der ist ja so flauschig! Den muss ich streicheln!”, so scheint es Mo durch den Kopf zu schiessen, wann immer er einen Hund, eine Katze, einen Hasen, einen Waran oder eine Ente sieht. Das “Da! Da!!” wird proportional zu seiner schneller werdenden Schrittfolge immer höher und schriller, gleich wird er sich vor Freude überschlagen. BUMM. Autsch. Jetzt hat er in all der Freude die Tischkante übersehen…

Warum Outdoor-Abenteuer mit (Klein-) Kind?

Warum nicht? Das ist die Frage, die ich (auch mir) immer stelle. Wirklich draußen zu sein, die wilde, zauberhafte, wunderschöne und manchmal auch erbarmungslose Natur in all ihren Facetten zu erfahren und dabei immer wieder die eigenen Grenzen auszuloten war auch schon vor Mo’s Ankunft ein fester Bestandteil von meinem, aber auch unserem gemeinsamen Leben. Wandern, Klettern, viel Mountainbiken, im Winter Skifahren, ein wenig Kitesurfen und auch mal Neues ausprobieren